Rolling Stones spielten Club-Konzert in Paris

26. Oktober 2012, 09:07

Konzert wurde über Twitter angekündigt - Bei Jubiläumsauftritten in London und New York werden Mick Taylor und Bill Wyman als Gäste erwartet

Paris - Die Rolling Stones haben Donnerstagabend ein Überraschungskonzert in Paris gespielt. Das Warm-Up-Konzert fand im Club Trabendo mit rund 700 Plätzen statt. Die Rocklegenden spielten zwölf Songs, darunter "Route 66", "It's Only Rock and Roll" und die beiden neuen Stücke "Gloom And Doom" und "One Last Shot". Das Konzert war Donnerstagfrüh über Twitter angekündigt worden, die Hälfte der Karten wurde zu einem Einzelticketpreis von 15 Euro an Fans verkauft.

Die Stones haben in Paris zwei neue Songs für eine Greatest Hits-Compilation mit dem Titel "Grrr!" eingespielt und proben derzeit für vier geplante Live-Konzerte in London und New Jersey. Laut einem Bericht des amerikanischen Musikmagazins "Rolling Stone" sollen bei den Auftritten auch Ex-Bassist Bill Wyman (1993 ausgestiegen) und Ex-Gitarrist Mick Taylor (seit 1974 nicht mehr in der Band) als Gäste mit dabei sein.

Für das letzte der vier Konzerte am 15. Dezember in Newark sind zudem Eric Clapton und Jeff Beck als Gäste im Gespräch. Die Show soll im Pay-TV übertragen werden. Für Kritik haben indessen die Kartenpreise für die in wenigen Minuten ausverkauften Konzerte gesorgt. So kosteten die Tickets für Sitzplätze im Parkett rund 800 Dollar. (red, derStandard.at, 25.10.2012)

Setlist, Trabendo, Paris, 25.10.2012

  • Route 66
  • It's Only Rock and Roll
  • Shattered
  • When The Whip Comes Down
  • Champagne and Reefer
  • Doom and Gloom
  • Miss You
  • Tumbling Dice
  • Start Me Up
  • Midnight Rambler
  • Jumping Jack Flash
  • Brown Sugar
Share if you care
11 Postings
uiuiui

der keith wirkt wie ein Roboter

ne, Keith wurde schon 1973 geklont. Aber schlecht, deswegen die ruckartigen Bewegungen.

Greatest Band on Earth!

vorgestern

FOREVER!

und morgen bist du von vorgestern..

bin ich jetzt schon,

sorry, da kann ich nicht helfen

is ja mir wurscht...

konzert war ganz ok.

have some sympathy and some taste...

or i'll lay your soul to waste

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.