Nina Kunzendorf steigt als Ermittlerin beim "Tatort" aus

25. Oktober 2012, 11:32

Partnerin von Joachim Król verlässt Krimiserie trotz Erfolg - Sie ermittelte in Frankfurt

Berlin - Das Kommissar-Karussell in der ARD-Krimiserie "Tatort" dreht sich immer schneller: Nach einer Reihe prominenter Neuverpflichtungen steigt mit Nina Kunzendorf nun eine Ermittlerin wieder aus, wie die "Bild"-Zeitung und der Berliner "Tagesspiegel" am Donnerstag übereinstimmend berichteten. "Nina Kunzendorf verlässt den 'Tatort' auf eigenen Wunsch. Wir bedauern diese Entscheidung sehr", sagte der Sprecher des Hessischen Rundfunks, Tobias Häuser, dem "Tagesspiegel".

Die 40-jährige Kunzendorf spielt als Kommissarin Conny Mey an der Seite von Joachim Król, der den Kommissar Frank Steier darstellt. Das Paar ermittelt in Frankfurt am Main. Die bisher drei mit dem Ermittler-Duo ausgestrahlten Folgen waren mit bis zu zehn Millionen Zuschauern laut "Bild" die erfolgreichsten "Tatort"-Folgen unter Federführung des Hessischen Rundfunks. Zwei weitere Folgen sind abgedreht und sollen Ende Dezember sowie im April ausgestrahlt werden. Gründe für den Ausstieg Kunzendorfs wurden zunächst nicht bekannt. Król soll beim "Tatort" bleiben, es werde bereits eine neue Partnerin an seiner Seite gesucht.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Schauspieler Christian Ulmen und Nora Tschirner "Tatort"-Ermittler werden. Kommende Woche beginnen zudem die Dreharbeiten mit Til Schweiger als neuem Kommissar. Im kommenden Jahr wird Wotan Wilke Möhring erstmals als "Tatort"-Ermittler im Fernsehen auftauchen. (APA, 25.10.2012)

Share if you care
23 Postings

Sie war auf alle Fälle die am schlechtesten Gekleidete Tatort Kommissarin.

Minutenlanges Stöckelschuhgeklapper

Naja fürs Drehbuch kanns ja nix.
Endlich mal kein herummgerenne am Gang mehr.
Egal wie knackig der A... ist.

Schade....

war am Anfang ein wenig Gewöhnungsbedürftig...hat aber dann aber überzeugt.

sehr schade, war ein schöner kontrast zum król und frankfurt ein spitzentatort. wenn ich mich entsinne, was da die letzten sonntage so flimmerte, angefangen von blum, faber, lannert etc. find ich ihren abgang wirklich schade...

Schade,

die war so sexy

Richtige Entscheidung

einer renommierten Schauspielerin.

sehr sehr schade!

die Frau hat im Spiel mit Herrn Krol, den ich sonst nur schwer ertrage, richtig gute Tatorts gemacht. Not amused.

kein falsches wort über die tatorte mit sawatzki, sie doppelwürstl.

geh bitte, gegen sawatzki ist steven segal ein charakter-darsteller.

noch so ein experte, der auf seichte tatorte steht.

christian ulmen war bisher schon überzeugend als cop

http://www.youtube.com/watch?v=IzA0ztUWeMA

Ich weiß nicht wer die Tatorte für Frankfurt schreibt

die sind aber immer durch die Bank schlecht. Frau Kunzendorf war zwar ein Lichtblick verglichen zur Sawatzki, gegen die Neuhauser hat's aber keine Chance.
Die Tatorte spiegeln das intelektuelle Niveau der Region wider.
Könnt's Euch vorstellen, wie ich leide.

würstchen?

wiener oder frankfurter?

weil das 'intelektuelle' niewo in wien ja soooooooooo hoch ist!

wer sich über ...

... das intellektuelle niveau einer ganzen region beschwert, sollte das wort "intellektuell" richtig schreiben können, sonst kann so was leicht peinlich werden.

bist du's, severin?

Tendenz nach unten

Extrem unpassende Kommissarin – auch Til Schweiger wird der gesamten Tatortreihe nichts Gutes tun – auch Christian Ulmen und Nora Tschirner kann ich mi schwer vorstellen.

was meinst du mit unpassend? was ist passend, in deinem sinn...?

Habs jetzt schon länger nicht mehr gesehen.
Spielt der Klaus Schwarzkopf noch den Kommissar?

Leider nicht mehr,....

.....Klaus Schwarzkopf hat jetzt die Titelrolle von Peter Falk bei Columbo übernommen!

Schad drum. Dieses Ermittlerpaar fand ich echt genial!

Ich werde das Mädchen sehr vermissen,.....

....da sie auf Joachim Krol einfach optimal abgestimmt war und auch eine starke Ausdruckskraft und Präsenz hatte.

Mädchen?

25.10.2012, 13:34

sehr schade.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.