Nintendo verkauft Wii U mit Verlust

Zsolt Wilhelm
25. Oktober 2012, 11:42
  • Wii U-Verkaufspreis liegt unter den Herstellungskosten.
    foto: nintendo

    Wii U-Verkaufspreis liegt unter den Herstellungskosten.

Verkaufspreis liegt entgegen früherer Aussagen doch unter den Herstellungskosten.

Nintendo wird die Wii U zum Start am 30. November unter den Herstellungskosten verkaufen. Der japanische Hersteller wird dadurch mit jeder verkauften Konsole einen Verlust einfahren, bestätigte Konzernchef Satoru Iwata im Rahmen einer Investorenkonferenz. Bislang erwarteten Branchenbeobachter, dass die neue Konsole von Beginn an gewinnbringend abgesetzt würde, so wie es bei der Wii der Fall war.

"Die Wii U-Hardware wird sich anfangs negativ auf Nintendos Profite auswirken, da wird den Verkaufspreis nicht nach den Herstellungskosten gerichtet haben, sondern nach dem, was die Konsumenten für vernünftig erachten", so Iwata.

Konträre Aussagen

Vor einem Monat noch erklärte Nintendo of America-Chef Reggie Fils-Aime, dass es Nintendos Philosophie sei, auch mit der Hardware Geld zu machen. Gegenüber Gameindustry International betonte Fils-Aime, dass man nicht viel vom Subventionierungsmodell durch Softwareverkäufe glaube, welches etwa Sony und Microsoft in den ersten Jahren der PlayStation 3 und Xbox 360 fuhren. Durch die schlechten Verkaufszahlen zum Start des 3DS wäre Nintendo erstmals dazu gezwungen worden, was letztendlich zum ersten Quartalsverlust Nintendos führte.

Erwartungen zurückgeschraubt

Durch die Geschäftseinbußen werde Nintendo keine großen Gewinne in diesem Fiskaljahr einfahren können, bestätigte Iwata. Die Gewinnprognose wurde auf 58 Millionen Euro gesenkt. Bis März 2013 will Nintendo 5,5 Millionen Wii U-Konsolen und 24 Millionen Wii U-Spiele verkaufen. In Europa wird die Wii U ab 299 Euro erhältlich sein. (zw, derStandard.at, 25.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3
äußerst bedenklich, dass auch nintendo auf dieses modell umsteigt

eingebrockt hat uns das alles sony und jetzt sind alle großen hersteller auf den gleichen zug aufgesprungen.

es war bislang immer ein vorteil von nintendo, dass sie ihre geräte NICHT unter den herstellkosten verkauft habe, wodurch sie auch schlechtere zeiten (wie zB die gc-ära) relativ gut überstanden haben.

jetzt sind sie auf gedeih und verderb darauf angewiesen, dass sehr viel software gekauft wird um nicht noch tiefer in die roten zahlen zu rutschen. ein paradox ist bei solchen modellen ja auch, dass es sogar negativ ist, wenn mehr geräte verkauft werden.

für ist dieses ganze subventionsding ein weiteres indiz unseres kranken wirtschaftsystems - genau wie die ganze kreditfinanzierung. irgendwann machts boom und das wars dann.

es war bislang immer ein vorteil von nintendo, dass sie ihre geräte NICHT unter den herstellkosten verkauft habe, wodurch sie auch schlechtere zeiten (wie zB die gc-ära) relativ gut überstanden haben.

Wie kann man die GC-Ära als relativ gut überstanden ansehen?

Wenn sie die GC-Ära relativ gut überstanden hätten, dann wären sie ebenfalls auf den HD Zug aufgesprungen.

relativ gut überstanden?

ja, da sie keine verluste gemacht haben! und der grund warum sie nicht auf den hd-zug aufgesprungen sind, hat damit aber gar nix zu tun.

Nein überhaupt nicht.

Die hätten natürlich auch so die Wii entwickelt wenn der GC ein richtiger Erfolg gewesen wäre.

Ich fand den Gamecube ganz gut. Es gab die Neuauflage von Resident evil 1 und dazu das damals brandneue RE ZERO, RE4, MarioCard, Star Wars usw.

Die Wii ist doch nichts weiter als eine Party-Konsole für Familien mit Kleinkindern unter 10 Jahren. Als Zocker von RPG-, Action-, Sport-, Abenteuer- oder Horrorspielen wird man mit dieser Konsole nicht glücklich. Kenne persönlich keinen der Wii besitzt. Da empfehle ich doch lieber PS3, XBox 360 oder Spiele für den Computer. Selbst der Gamecube wirkt auf mich noch aktraktiver als die Wii.

leider falsch!

metroid trilogy, other m, redsteel I+II, mad world, tatsunoko vs capcom, bully, donkey kong, die mario franchises, zelda, xenoblade chronicles!, last story, rayman, re4 wii (der BESTE ableger durch motion+), monster hunter, project zero 2, uswusf...

fehlendes kenntnis zum gamesangebot sollte man nicht mit allgemeinen stempeln kaschieren. das zeugt nämlich von 0 ahnung! und die games, die die motion steuerung gut implementiert haben (metroid zb), kann man sich anders garnicht vorstellen.
wer nicht zumindest einen bruchteil der o.g. games gegambelt hat, sollte sich erst garnicht gamer nennen..

Seh ich auch so. Allein schon Zelda ist für mich schon den Kauf einer Nintendo Konsole wert :)

Die Mario Spiele sind noch eine nette Draufgabe.

Bei RE4 stimm ich Ihnen absolut zu! Um längen besser als auf der PS2. Letztes gutes RE. :-/

Metroid / red steel kann ich persönlich gar nix abgewinnen.

wer nicht zumindest einen bruchteil der o.g. games gegambelt hat, sollte sich erst garnicht gamer nennen..

Und wenn einem der Großteil der Games nicht zusagt?

kann ich so nicht bestätigen.
ich kenne neben mir noch ein paar leute die die Wii hauptsächlich nicht als partykonsole nutzen. ich besitze um die 20 spiele und das sind fast ausschließlich reine singleplayer spiele.
es gibt auch rpgs und action-adventures auf der Wii, auch wenn das leute die keine haben oft nicht wissen oder gar nicht wahrhaben wollen.

...und wären erneut

auf die Nase gefallen.
3 identische Konsolen hätte der Markt nicht vertragen.

Ja, vermutlich. Wäre aber dann auch sehr interessant gewesen ... ein noch härterer Kampf.

Nintendo musste aus dem "höher, schneller, weiter"-Kampf aussteigen, weil sie auf lange Sicht auf der Strecke geblieben wären. Nintendo kann sich nicht wie Sony und MS konzernintern querfinanzieren und Hardware massiv subventionieren. Und von Multimedia hat Nintendo auch nix.

Klar, Microsoft und Sony haben mehr Kohle. Nintendo muss da aufpassen, sonst droht das Sega-Schicksal.

Für das Sega-Schicksal

müsste echt viel schief laufen. Der Geldberg aus Wii- und DS-Zeiten reicht noch für ne Weile ;)
Die jetzigen Verluste sind ja die ersten Verluste der Firmengeschichte.

wird wohl der Ziegel-Controller sein oder?

Die direkt verbaute Hardware in der Wii U kann kaum so teuer sein, hier wird es eher um diesen Tablet-Controller gehen. Da dieser Controller recht schwer ist (im Vergleich) hab ich ihn mal liebevoll "Ziegel-Controller" genannt.

falls sie es noch immer nicht gecheckt haben:

die hat nen sehr modernen hd-7-gpu und ziemlich viel ram-speicher. daher ist sie nicht irgendein billig-produkt vom diskounter - die produktion daher nicht so billig wie immer dargestellt.

hey Power, nur mit der Ruhe ;-)

Genau, weil diese gigantischen RAM kosten ja ur viel Geld ;-) nein aber jetzt Spaß bei Seite - was ist denn mit dieser Aussage, dass die Wii U keine DVD abspielen kann - stimmt das?

die wii u hat ein modifiziertes blu ray-lw drin - also stimmt die aussage mit den dvd's schon mal gar nicht. aber es stimmt, dass sie auch keine blu rays abspielen kann. was aber meiner meinung nach weniger mit den lizenzkosten zu tun hat, dann hätten sie nämlich eine lösung wie bei der 1. xbox (aktivierung der dvd-wiedergabe erst mit kauf ner fernbedienung) machen können, sondern vielmehr damit, dass proprietäre formate weniger anfällig gegegen hacking sind.

sondern vielmehr damit, dass proprietäre formate weniger anfällig gegegen hacking sind.

Das mag vielleicht zu Zeiten der Cardridges gewesen sein.

Heute aber sicher nicht mehr.

Mehr Sicherheit gegen hacking, das sehe ich ein. Wird sicher so manche ärgern. Aber wenn die Konsole keine DVD oder BR-Filme abspielen kann ... das könnte ein K.O.-Kriterium bei manchen sein ... außer man weiß es aber vorher gar nicht - sowie ich noch heute in der Früh ;-)
Mir wäre es egal, da ich DVD/BR wo anders abspiele.

manche

sind eine minderheit die man verkraften können muss.
wenns keine minderheit ist... dann hätte die wii wohl nicht so erfolgreich sein dürfen.

Die Wii war aufgrund der Steuerung so erfolgreich. Hätte sony gleich am Anfang Eye-Toy besser eingesetzt bei der ps3 würde es vielleicht anders aussehen - aber andererseits war die ps3 mehrere Jahre echt schweineteuer. Da hatte dann doch Nintendo die besseren Karten. Aber ob Nintendo den Streich nochmals wiederholen kann? Bleibt spannend ;-)

Die Wii hat aber auch ein anderes Klientel angesprochen.

jo, und?

haben die eben ihre zielgruppen ausgedehnt, das ändert nichts an meiner aussage.

Die Wii hat vor allem Gelegenheitsspieler angesprochen, die Wii U will aber wieder die Gamer ansprechen die sich auch PS3 oder XBox360 zulegen.

Und für diese Klientel kann eine fehlende Abspielfunktion sehr schnell den Ausschlag geben, sich eine andere Konsole zuzulegen.

Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.