Raubserie in Wien geklärt

25. Oktober 2012, 11:00
15 Postings

Komplize bereits am Montag festgenommen - 30-Jähriger Haupttäter seit gestern Abend in Haft

Wien - Die Wiener Polizei hat Mittwochabend einen bewaffneten Serienräuber festgenommen, der gemeinsam mit einem als Ausspäher tätigen Komplizen für insgesamt 14 Überfälle verantwortlich sein soll. Das bestätigte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Donnerstag gegenüber der APA. Die beiden 33 und 30 Jahre alten Männer gehörten dem Suchtgiftmilieu an und sind geständig. Der Gesamtschaden der bereits im April 2012 gestarteten Überfallserie sei dabei eher gering ausgefallen.

Nachdem ein Fahndungsaufruf am vergangenen Wochenende über die Medien keine entscheidende Hinweise gebracht hat, konnte der dritte Tankstellenüberfall des Haupttäters am 20. Oktober in Wien-Simmering entscheidende Hinweise liefern. Bis dahin gingen die Ermittler von einem Täter aus, doch die Kriminalisten der Gruppe Chefinspektor Reinhard Hauer - Oberst Horst Zeilinger stießen nach dieser Tat auf den Komplizen, einen 33-Jährigen, der schon Montag verhaftet wurde. Die Fahndung nach dem 30-Jährigen war dann zwei Tage danach erfolgreich.

Pistole sichergestellt

Der 33-Jährige hatte vor den Überfällen jeweils die Tatorte ausspioniert und der 30-Jährige führte sei danach aus. Zu Beginn der Raubserie, die sich laut Hahslinger anfangs auf Wien-Floridsdorf beschränkt hat, hatte der 30-Jährige bei den Überfällen die aus dem Film bekannte "Scream"-Maske übergezogen. Die Tatwaffe, eine Gaspistole der Marke "Walter P99" wurde samt Munition sichergestellt. Bei vier der Überfälle soll der Haupttäter zur Unterstützung seiner Forderung seine Waffe repetiert haben. Das Duo, auf dessen Konto unter anderem Überfälle auf vier Apotheken, und je drei Trafiken und Tankstellen ging, ist geständig und wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. (APA, 25.10.2012)

Share if you care.