Ministerium gibt grünes Licht für Seilbahn von Gmunden auf Grünberg

25. Oktober 2012, 09:47
31 Postings

Zähe Verhandlungen um Zehn-Millionen-Euro-Projekt in Gmunden - Noch nicht alle Anrainer überzeugt

Gmunden - Das Verkehrsministerium hat am Mittwoch den Neubau der Grünbergseilbahn in Gmunden in Oberösterreich genehmigt. Das berichteten die "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN) und die "Kronen Zeitung" am Donnerstag. Allerdings legen sich nach wie vor fünf Anrainer gegen das Zehn-Millionen-Euro-Projekt quer.

Dem Bescheid waren zähe Verhandlungen vorausgegangen. Ursprünglich verweigerten 42 Anrainer ihre Zustimmung. Nun sind noch fünf übrig. Bürgermeister Heinz Köppl (ÖVP) will nochmals das Gespräch mit ihnen suchen. Gegen die Grundbesitzer laufe allerdings bereits ein Luftraumenteignungsverfahren, berichteten die OÖN. Alfred Bruckschlögl, Vorstandsdirektor der Seilbahn-Holding, geht davon aus, dass die neue Seilbahn schon 2013 in Betrieb geht, Köppl rechnet eher mit 2014.

Die alte Seilbahn war am Nationalfeiertag 2010 zum letzten Mal gefahren. Seither steht sie still. "Sie hatte 45.000 Passagiere im Jahr - sie hat der Region gefehlt", freute sich Tourismusdirektor Andreas Murray über die Entscheidung des Ministeriums. Bereits jetzt sollen im Gipfelbereich Rodungen durchgeführt werden, um den künftigen Besuchern einen freien Blick auf Gmunden und den Traunsee zu ermöglichen. (APA, 25.10.2012)

  • Die alte Grünbergseilbahn wurde 2010 deaktiviert, 2013 oder 2014 soll ihre Nachfolgerin in Betrieb gehen.
    foto: gerhard anzinger/wikimedia commons

    Die alte Grünbergseilbahn wurde 2010 deaktiviert, 2013 oder 2014 soll ihre Nachfolgerin in Betrieb gehen.

Share if you care.