Aus für "Club 2": "Wäre reformierbar gewesen"

24. Oktober 2012, 19:41

Ein gesellschaftspolitischer Talk am Donnerstag ersetzt den "Club 2" - Als Moderatorin kursiert Barbara Stöckl

Wien - Bedauern überwog am Mittwoch, dem Tag nach Bekanntwerden, zum Aus des "Club 2": "War ein tolles Format. Und wäre reformierbar gewesen", twitterte etwa "Club 2"-Moderatorin Renata Schmidtkunz. Ein gesellschaftspolitischer Talk am Donnerstag ersetzt den "Club 2". Als Moderatorin kursiert Barbara Stöckl. Sie sagt auf Anfrage, mit dem ORF gebe es derzeit keine Gespräche. (prie, DER STANDARD, 25./26.10.2012)

Zum Thema
"Club 2" wird eingestellt
- ORF ersetzt "Club 2" durch Auslands-Doku und neuen Talk am Donnerstag - Zechner: "Step drei in unserem Info-Ausbau im ORF-Programm"

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3
Leider dieses Forum zu spät entdeckt....egal..

Als der Club erneut angekündigt wurde, habe ich mich gefreut. Von Open End wurde gesprochen, 1std15 sind es strickt geworden....(!)
Die Gästeauswahl war an Langeweile unüberbietbar.

Vermutlich dem Umstand geschuldet, dass der Moderator/IN keine Probleme hat...rechtzeitig den Club abzuwürgen, damit man problemlos zum beginnenden Nachtfilm auf ORF1 umschalten kann.
In einer hitzigen Debatte wäre das ja unlogisch.

An Hi-Lites wie Nina Hagens Masturbationseinlage, eine Zuschauerin die anrief und in die Sendung hinzugeladen wurde...skurrile Gäste, Ohrfeige für den Moderator, brisante Themen....an all das kam diese glattgebügelte Club2.0 Version nie dem Original nahe.

So ein Format zu ruinieren...ist ein Offenbarungseid !

CLUB2 ...R.I.P

Zechner: "Step drei in unserem Info-Ausbau im ORF-Programm" wann kommt Step 4, dass ORF über ihr bekannten Wahlbetrug 2006 wie 2011 berichtet und über das 30 Jahres Jubiläum 2012 der 200 österreichischen Künstler für Fieden 2012 ?!

http://www.youtube.com/watch?v=Z1DJCUZDIvY :) 15.9.11
Aktenkundig Beweis KommAustria die Anträge nicht würdigt, Begründung Wahlanfechtung Mitwerber (=Interviewer). Spruch keine Anträge?!
http://www.rtr.at/de/m/KOA1140012013
wie bei Bescheid Anfechtung Heller Bacher Huemmer:
http://www.rtr.at/de/m/KOA140012011 selbe Wahl
Berufunginstanz: verdreht Wahrheit "Wahl wäre unter Anhörung alle unparteiischen Kandidaten vor der Wahl zustande gekommen ?!"+Frist Beschlussfassung 15.09.2011 Video,nicht 9.8.2011 Wahltag/Beschluss?
http://www.bundeskanzleramt.at/DocView.a... obId=49083
aktenkundiger Staatsanwalt Sachverhalt:
http://www.peaceartist.net/peacearti... srate.html

"War ein tolles Format. Und wäre reformierbar gewesen"

Warum will man ein "tolles Format" reformieren? Entweder - oder.

Und wenn das noch dazu eine Moderatorin dieses Formats vorschlägt, frag ich mich schon, warum sie das nicht einfach gemacht hat! Aber alles was als Eindruck bei mir bleibt, ist, dass sie sich selbst kommentiert.

Sie hat die Sendung so und so gemacht, und weil das nicht zum Erfolg führte, könnte sie es auch anders machen. Rückgrad stell ich mir anders vor.

gummizelle verdickt wände

der wert des medialen angebotes sinkt ständig.
der ORF lässt sich von allen seiten demontieren.

die fortschreitende krankheit des entschärfen müssens und der sicherheitspuffer (damit man ja nichts ungeplantes zeigt, lieber ein testbild) degradieren uns zu gummizellenbewohner.

die menschen haben die nase voll, und wenden sich auch deshalb radikaleren angeboten zu. will man die dann wie in china ebenfalls zensieren, damit die gummizelle auch schön dicht bleibt?

statt dessen wird in reality soaps der grosse schockeffekt gefaked, dass sich der magen umdreht.

bei universum störts ja nicht, wenn alles designed ist.
eine diskussion hat aber authentisch zu sein, mit gästen, die sich nicht "briefen" lassen, sondern soll tacheles ohne rücksicht!

Ende

Die Programme, die den Club 2 ersetzen, sollten gemäss der Programmierung des Vorabends auf dem 1.Staatskanal, aus deutsch vertonte englische Diskussionen bestehen. Im zeitlichen Abstand von mindestens 2 Jahren, sind die darin abgehandelten Themen in A sicher noch aktuell. Vorteil ist auch, dass sämtliche Kommentatoren die zu den Sendungen eigene Meinungen absondern wollen, dies ebenfalls durch Übersetzung bereits verfügbarer Kommentare anderer tun können.

die orf programmpolitik erinnert irgenwie an

rapid. planlos. ;-)

Hoffentlich

wird es auch keine Gespräche mit Frau Stöckl geben.

Auch die Gespräche mit Frau Stöckl sind dann sicher reformierbar...

...Hin zum Club2...
...Oder besser:Zwingend zu reformieren...

bitte

nicht die gute tante stöckl.

26.10.2012, 00:20
also der letzte club 2

über sido vs. heinzl war an sinnlosigkeit nicht mehr zu überbieten. besser hätte ich 70 minuten eine weiße wand angeschaut. was für ein anhäufung von aufgeblähtem nichts.

sibylle hamann hat am anfang fast wortgleich ein kommentar von isolde charim wiedergegeben

http://www.taz.de/!104075/

der alkbottel hat gschichteln über hermann maier und prohaska falsch wiedergegeben

dann musste ich wegzappen

mit frau zechner war klar: sie macht ihre schublade auf und macht genau das was sie schon mitte der 90er jahre gemacht hat und holt sich wieder die selben leute (sofern sie noch nicht in pension sind). abgeleitet ist das ganze nachwievor vom privatfernsehen. ihr glück ist, dass viele sendungen die sie ins leben gerufenhat schon wieder vom schirm verschwunden sind - sie braucht sie einfach nur wieder zum leben erwecken, dazu noch dinge wie die versteckte kamera (leider mehr als schlecht auf neu getrimmt) & das ganze nennt sich programmreform. nur für orf 3 bleibt kein geld übrig.

Club 2 in der Schärfe wie in den 70er frühen 80er Jahren & das ganze auf ORF3 angesiedelt und vor allem um 21/21.15 Uhr, damit auch das arbeitende Volk bis zum Ende dabei sein kann.

Da hat S recht. Der Sendeplatz sollte jetzt verschiedenen NGOs z.B. der Obdachlosenhilfe, Tierschützern oder dem Hayek Institute zur Verfügung gestellt werden. Die unglücklichen ORF Produktionen sind vor den Gebührenzahlen nicht verantwortbar.

Der ORF verliert immer mehr an Intelektualität

Allerdings war diese Sendung etwas zu spät im Programm angesiedelt.

ein gesellschaftspolitischer Talk mit Stöckl

und danke^^

Club 2 weg und stattdessen ein Stöckl-Talk? Geht es denen schon noch gut?

Was kommt als nächstes? Armin Wolf wird gefeuert und an seiner Stelle moderiert Heinzl die ZIB 2?

Armin Wolf wird gefeuert, die ZIB2 eingestellt und durch ein Format ersetzt, in dem Heinzl ausländische Politiker interviewt.

Das hätte unter anderem den Vorteil einer starken Aufwertung des österreichischen Bundesheers, da sehr schnell mit einer bewaffneten Intervention seitens der Interviewten zu rechnen wäre.

Warum muss die

letzte gute diskussionssendung gehen??
für den erhalt des club2's:

https://www.facebook.com/ErhaltetDenClub2

Club 2 war einmal gut,

ist lange her, nur diese weiche Diskussionkultur und das linke herumgeiere um Fragen die beantwortet werden wollen hat sich überholt.

Auch unerträglich: diese überzogene Selbstdarstellerische intellektuelle Rethorik (bei Schauspielern oft anzutreffen, ala früherer Otto Schenk).

Man will oder muss so sprechen um das mangelnde Fachwissen irgendwie zu verschleiern.

Die wirklichen Punkte die interessant wären werden immer nur gestreift und mit schönen Floskeln umschifft.

Da ist mir schon ein rethorisches Hackbeil lieber der oder die die Sachen auf den Punkt bringt und auch eine eigene Einstellung hat und sich die zu vertreten traut.

Die meisten Teilnehmer sind irgendwie abhängig und auch Meinungsmäßig selbst nicht aufgestellt.

Du machst Deinem Nick alle Ehre: blablabla

weil sie eh nimmer live

sondern am Nachmittag davor aufgezeichnet war, um unerwünschtes rauszuschneiden

war also eh schon zum popopicken

Eine Zeitreise zur österreichischen Seele

Ich bin vor kurzem auf die folgende Club2 Aufzeichnung aus 1983 gestoßen und habe sie mir in einem Stück "reingezogen".

https://www.youtube.com/watch?v=h8DPDonzJbA

Erst durch große Abstandsbetrachtungen läßt sich ermessen, wie schnell und in welchem Ausmaß sich die Gesellschaft, der Zeitgeist und natürlich auch wir selbst uns verändern.

Imponiert haben mir vor allem die Diagnosen und Stellungnahme von Prof. Ringel, sowie das allgemeine Niveau, auf dem die Diskussion mit Respekt, Witz, Zitaten aus Literatur und Zeitgeschichte und manchmal auch resolutem Tohuwabohu (Danke @Herbert Fux) in schöner österreichischer Diktion stattgefunden hat.

Tempi passati. Nichts ist für die Ewigkeit.
Wir nicht. Und auch der Club2 nicht.

ISBN-10:320507095X

thx 4 link!

ein jammer

und die stoeckl als alternative?

wird dann vermutlich hausfrauen-talk statt politische und kritische hintergrund-diskussionen?

kann man gleich aufhoeren bevor man angefangen hat

ohne dass ein souveraener diskussionsleiter die richtigen fragen stellt ist des alles fuer die fisch ...

Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.