US-Provider AT&T verdient bei Mobilfunk gut

Umsatz stagnierte bei 31,5 Mrd. Dollar, Überschuss kletterte leicht auf 3,635 Mrd. Dollar

Der US-Telekomkonzern AT&T hat im dritten Quartal erneut von einem starken Mobilfunk- und Datengeschäft profitiert. Der Überschuss kletterte zum Vorjahresquartal leicht um 0,3 Prozent auf 3,635 Mrd. US-Dollar (2,78 Mrd. Euro). Der Umsatz stagnierte bei 31,5 Mrd. Dollar.

Smartphones prägend

"Im Mobilfunkgeschäft hatten wir ein weiteres vom Smartphone geprägtes Quartal", sagte Unternehmenschef Randall Stephenson am Mittwoch. AT&T profitierte von starken Zuwächsen im Mobilfunk. Dadurch konnte der prozentual zweistellige Einbruch bei der klassischen Telefonie aufgefangen werden. Der US-Konzern wollte das Mobilfunkgeschäft eigentlich mit T-Mobile USA stärken, war im Dezember nach langem Hin und Her aber mit der Übernahme gescheitert. (APA, 24.10.2012)

Link

AT&T

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.