Renault Clio: Townsizing ist das neue Downsizing

Ansichtssache | Guido Gluschitsch
24. Oktober 2012, 18:42
«Bild 12 von 12
foto: renault

Zusammen mit der Gewichtsreduzierung spart man so bis zu 20 Prozent Sprit. Die verbrauchsoptimierten Modelle haben zudem eine längere Übersetzung, und eine Heckklappe aus Polypropylen. (Guido Gluschitsch, DER STANDARD, 25./26.10.2012)

Link
Renault

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 95
1 2 3

also ich weiss nicht. An sich mag ich ja die Franzosen - hab selber einen - aber der da schaut aus wie eine Kreuzung aus Fiat Bravo und Mazda 3.

ich vermisse einen dreitürer.

kaum vorstellbar, dass etwa 90% der verkauften vormodelle 5türer gewesen sein sollen, wo doch laut statistiken die klein- und kleinsthaushalte immer mehr zunehmen. nimmt wirklich jeder single immer eine handvoll passagiere mit, sodass er einen 5türer braucht?

5türer sind einfach praktischer.

da gehts um komfort. einkaufssackerl, laptoptasche, krimskrams. hinter tür auf und rein damit und nicht sitz umlegen.

kanns auch nicht ganz nachvollziehen,

aber offenbar wollen viele einfach nur die gelegenheit, etwaigen mitfahrern den einstieg zu erleichtern.
die auf sportliches image erpichte gti-zielgruppe wird damit natürlich keine freude haben, aber das sind halt wenige.

Abgesehen davon haben 5-Türer den Vorteil, dass die vorderen Türen kürzer sind und dadurch das Ein- und Aussteigen in engen Parklücken oder Garagen erleichtert wird.

das dritte seitenfenster ist ja ein witz

auch wenn man sagt man würde gern die fensterlinie weiterführen nach dem türgriff, aber warum nimmt man dann nicht einfach eine schwarze plastikblende?
was hab ich von einem 1cm² fesnter?!

Ich hab mich schon beim aktuellen Polo über die Sinnhaftigkeit des letzten Seitenfensters gewundert, aber das des Clio ist ja nochmal eine Größenordnung kleiner.

wieso kopiert renault...

..die hässlichsten heckleuchten (seat ibiza)???

Viel schlimmer find ich, dass Renault die hässlichsten aller Türgriffe vom Seat kopiert hat.

ich finds hässlich, dass sie am konzept der vier reifen dran geblieben sind.

stimmt....

...a dreiradler wär mal wieder was erfrischend anderes!

mein favourite:
http://www.schira-mobil.de/album/alb... pe1539.jpg

Moooah, die Cafémaschin is mehr wert als des Moped!

Ich finds noch immer schade, dass viele Autohersteller auf Randgruppen sch****. Selbst wenn nur 10% sich den 3-türer kaufen würden, vergrault man damit in absoluten zahlen doch einige käufer, weil zumindest ich mir einfach (wegen der optik) keinen 5-türer kaufen würd.

Das gleiche phänomen gibts ja auch immer öfters bei autos, die NUR noch mit automatik angeboten werden. Klar, würden wohl 80+% der 7er bmw fahrer sich die automatik nehmen, aber ist die entwicklung der händischen getriebe wirklich so teuer, dass sich das nicht rentiert für die paar leute, die es halt unbedingt haben wollen?

Der 7er macht aber nur mit Automatikgetriebe Sinn:
Tempomat incl. Aktive Geschwindigkeitsregelung ... WOZU da noch manuell schalten?

Beim Getriebe versteh ichs weniger, weil mMn ein normalerweise manuelles Getriebe billiger kommen müsste als die Automatik.

Bei der Karosserie kann ichs mir schon eher vorstelle, da 2 Karosserieformen sicher teurer in der Produktion sind als nur eine. Vor allem wenn eine Karosserieform nur von einer Minderheit gekauft wird.

Da wirds sicher genügend Kalkulationen dazu geben, dass man mit der Einsparung einer Karroserieform mehr verdient wie wenn man jetzt zusätzlich die Karroserieform anbietet um die paar % bei der Firma zu halten.

es ist ja nicht nur die entwicklung vom getriebe, sondern auch die umstände, die es in der fertigung macht. ich glaub, dass man für einen handschalter eine exklusive fertigungsstraße braucht und die ist nicht billig, wenn nur die wenigsten kunden einen handschalter wollen.

die handschalter sind aus der oberklasse verschwunden, seit die basismodelle nicht einfach eine karosserie ohne ausstattung sind, sondern auch schon eine sehr gute ausstattung haben.

die alte 126er s-klassen-basis hat nicht umsonst weit weniger als die hälfte eines vollausgestatteten top-modells gekostet. die hatten zu beginn nichteinmal einen rechten außenspiegel oder leder als serienausstattung.

Schaut von hinten wie ein Citroen C3 aus

Bin schon den 3 Zylinder Benziner in einem Nissan gefahren (ohne Turbo), geht vom Stand weg ganz ordentlich. Nur im Leerlauf rappelt er ziehmlich. Aber dafür gibts ja dann die Start/Stop Automatik. ;-)

glasdach

ganz gelungen, nur schade, dass man das optionale glasdach nicht öffnen kann, so wie bisher. scheint jetzt überhaupt der trend zu werden. zum glück macht volkswagen da noch nicht mit. ich möchte mein glaspanoramaschiebedach bei meinem tiguan nicht missen.

war das bisher

nicht einfach ein etwas größeres Schiebedach?

bzw. zb. beim Scenic 2 Schiebedächer?

VW&Audi sind hier so ziemlich die Einzigen die noch die zu öffnende Glasdach-Variante verfolgen.

na da schau her..

fesch..das neue Friseurinnenauto.. :-)

friseurinnen fahren heuer a1 oder a3

und sind damit zur sozialen upper class aufgestiegen.

haha stimmt

sogar die nageltante bei uns ums eck fährt nen A1 :)

ich liebe die....

NAGELSTUDIO Aufkleber auf deren Autos ;-)

*jacquelines nagel-paradies*

Posting 1 bis 25 von 95
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.