Meisterstück oder Verhau: Wie finden Sie Windows 8?

24. Oktober 2012, 11:53

Am 26. Oktober bricht für Microsoft die Stunde der Wahrheit an

In zwei Tagen wird Microsoft Windows 8 offiziell vorstellen. Die neue Generation des dominanten PC-Betriebssystems hat schon im Vorfeld für ein reges Hin- und Her zwischen Freunden und Gegnern des Hybrid-Konzeptes gesorgt. Immerhin sucht Microsoft die Vereinigung von Touch und Desktop. Mit der Developer Preview, Consumer Preview sowie Release Preview konnten Interessierte bereits seit September 2011 einen Einblick in das System gewinnen.

Pro und Contra

Die Kacheln, wie sie genannt werden, sind nicht jedermanns Sachen. Während viele Tester überzeugt sind, dass Windows 8 auf Touchscreens gut funktioniert, unterbricht der eben nicht vollständige Verzicht auf den Desktop eben jenes Bedienerlebnis.

Zahlreiche Desktopnutzer sind wiederum davon irritiert, sehr oft mit der neuen Oberfläche - zuvor "Metro UI" genannt - konfrontiert zu werden und zeigen sich auch von den möglichen Mausgesten nicht vollständig überzeugt.

Zwischen Zukunftshoffnung und Rohrkrepierer

Windows 8 polarisiert. Eine Seite sieht den großen Schritt, der Microsofts wohl wichtigstes Produkt und nunmehr Ökosystem mit eigenem Store fit für die Zukunft macht. Andere prophezeihen Windows 8 ein ähnliches Schicksal wie dem vielgeschmähten Vista.

Umfrage

Wir möchten Ihre Meinung wissen. Wie gefällt Ihnen Windows 8? Was sticht positiv, was negativ hervor? Ist es ein großer Wurf, der den Erfolg seines Vorgängers wiederholt, oder behalten die Skeptiker Recht? 

Sagen Sie uns Ihre Meinung! Hinterlassen Sie einen Kommentar, schreiben Sie uns auf Facebook und Google+, richten Sie einen Tweet an @WebStandardat oder schicken Sie eine E-Mail an georg.pichler@derstandard.at. Die interessantesten Antworten werden in einem kommenden Artikel zitiert.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3
also i find des super ;)

pssst.. man kann mit dem mausrad hin und herscrollen in der metro ansicht ;)

Die Kacheln, wie sie genannt werden, sind nicht jedermanns Sachen.

Sowas hat man die letzten 20 Jahre doch immer Kindergarten UI genannt!!

Das hat man vor 20 Jahren noch über jedes Icon gesagt. Wahre Freaks standen damals auf Kommandozeile.

Man könnte ein Gesetz abschließen, dass Win8-OEMs nur mit einem Touch-Monitor (Multitouch) geliefert werden dürfen. Da hätte der User weniger probleme.

ich persönlich habe keine probleme damit

allerdings den usern werde ich es vorerst ersparen, da werde ich mal ein paar versuche mit "ausgewählten usern" machen...

der support für mehrere screen ist übrigens sehr gelungen, die performance sehr gut, vereinzelt probleme mit chipsätzen (aufwachen aus hibernate), alles in allem ganz gut.

Was soll man dazu noch groß diskutieren. Fakt ist, dass Microsoft mit Metro eine Touch-Oberfläche auf den Markt wirft, womit Mausnutzer so ihre Probleme haben werden. Meiner Meinung ist das Konzept noch nicht ganz ausgereift, denn wozu sollte ich als Desktop-User unbedingt eine Touch-Oberfläche bedienen wollen ...

"Während viele Tester überzeugt sind, das Windows 8 auf Touchscreens gut funktioniert"

", daSS"
Mich regt's schon in den Kommentaren auf und im Artikel noch viel mehr... :P

Das "dass" hätte man bei der Rechtschreibreform einfach abschaffen sollen, sieben von zehn Erwachsenen lernen das ohnehin nie. Im Englischen heißt beides "that" und niemand hat ein Problem damit.

The only Microsoft product that doesn't suck

is a vacuum cleaner...

Egal, was auch kommen mag, der Wappler bleibt bei Windows XP und 7!

Das ist wieder etwas für den Wappler!

Ui ui ui, da wird die Nina

aber ang'fressn sein! ;-)

Der Support für Windows XP läuft aber demnächst aus. D.h. keine Sicherheits-Updates mehr.

Und was dann?

dann osx

dort git es ebenfalls keine sicherheits-updates :)

Kein Mensch der sich auskennt braucht Windows Updates und Virenscanner. Menschen die sich nicht auskennen setzen auf nagelneuer Hardware auch kein Win XP mehr ein, also ich seh hier kein Problem.

Auf einem Windows PC keine Windows Updates einzuspielen UND keinen Virenscanner einzusetzen halte ich für grob fahrlässig.

uuuuh ja, passen's blos auf, dass sie sich von meinen Postings nix holen ;)

In meinen 20 Jahren in der IT kam ich bestens ohne solche Leistungsfresser aus. Kundenrechner werden selbstverständlich inkl. der beiden Dinge geliefert.

Um den "großen Zacherl" zu zitieren:

"Ein riesen Schas!" ;-)

eindeutig ein meilenstein in der windows history. das problem bleibt in der zweideutigen programmlandschaft die man irgendwie schnell vereinen muss. metro ist optimal für touchscreen dafür aber überhaupt nicht für den klassichen pc mit tastatur und maus geeignet. wenn es ihnen gelingt mit windows 9 diese beiden welten so zu gestalten, dass das betriebssystem auch an die äußeren bedingungen anpassbar wird, dann wird es richtig gut.
vorerst lautet die devise: für arbeiten windows 7 und für entertainment windows 8 einsetzen.

Also die RP bei mir unter C:\Windows\...

Windows 8 ist ein Rohrkrepierer

Einfach auf Windows 9 warten und wenn Windows 9 nicht wieder vernünftig ist, dann auf Linux oder Apple umsteigen.

Da ich weder auf FB bin, noch auf Google+ und auch nicht auf Twitter und ich den Sinn nicht sehe, hier Georg Pichler eine e-Mail zu schreiben, die dann wo veröffentlicht oder eingerechnet wird?

Hier die Antwort auf: "Wie finden Sie Windows 8?"

Zuhause arbeite und konsumiere ich lieber Mac OS. Im Büro ist es mir lieber, bei Windows 7 zu bleiben. Ich brauche weder irgendwelche Kacheln, die im Weg sind, wenn ich eine Excel Tabelle bearbeite, noch ein System, das nicht intuitiv genug ist und erst einer Einschulung bedarf.

Ich sehe den USP von Win 8 einfach nicht.

Ich wiederholöe mich gerne: Viel Spaß beim Schulen der ganzen Mitarbeiter

bei dem Umstieg..ads wird 1. sehr teuer und 2. ein extremer Aufwand..warum sollte das eine Firma machen wenn es windows 7 gibt?

Wichtiger Schritt für Microsoft

Auch wenn sich vielleicht nicht jeder mit der Metro-Oberfläche anfreunden kann, so ist eine gemeinsame Designsprache und ein so ausgeklügeltes Ökosystem doch ein wichtiger und notwendiger Schritt für Microsoft.

Und für den lächerlichen Upgrade-Preis von 30€ hol ich es mir schon alleine für die bessere Performance.

Microsoft drückt das mit der Touchbedienung nur durch, weil sie glauben, wenn sie am Computer, am Tablet und am Handy, dasselbe Benutzerinterface haben, dann habens gewonnen.
Die Wetter-Kachel können sie sich sonstwohin stecken: wenn ich eine Wettervorhersage brauch, dann was Fundierteres als ein nichtssagendes Icon und eine zufällige Temperaturanzeige.
Und ob neue eMails eingetrudelt sind, dafür hat bisher auch ein Icon neben der Uhr gereicht.
Der Desktop war für mich immer schon Dreh und Angelpunkt!
Übers Startmenü bin ich nur gegangen, wenn ich 9 Programme offen hatte und ein 10tes öffnen wollte.
Aber neuerdings braucht man ja nur noch einen schrottigen Musikplayer auf 1/3 rechts und eine weitere App im Vollbild.

Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.