Meisterstück oder Verhau: Wie finden Sie Windows 8?

Am 26. Oktober bricht für Microsoft die Stunde der Wahrheit an

In zwei Tagen wird Microsoft Windows 8 offiziell vorstellen. Die neue Generation des dominanten PC-Betriebssystems hat schon im Vorfeld für ein reges Hin- und Her zwischen Freunden und Gegnern des Hybrid-Konzeptes gesorgt. Immerhin sucht Microsoft die Vereinigung von Touch und Desktop. Mit der Developer Preview, Consumer Preview sowie Release Preview konnten Interessierte bereits seit September 2011 einen Einblick in das System gewinnen.

Pro und Contra

Die Kacheln, wie sie genannt werden, sind nicht jedermanns Sachen. Während viele Tester überzeugt sind, dass Windows 8 auf Touchscreens gut funktioniert, unterbricht der eben nicht vollständige Verzicht auf den Desktop eben jenes Bedienerlebnis.

Zahlreiche Desktopnutzer sind wiederum davon irritiert, sehr oft mit der neuen Oberfläche - zuvor "Metro UI" genannt - konfrontiert zu werden und zeigen sich auch von den möglichen Mausgesten nicht vollständig überzeugt.

Zwischen Zukunftshoffnung und Rohrkrepierer

Windows 8 polarisiert. Eine Seite sieht den großen Schritt, der Microsofts wohl wichtigstes Produkt und nunmehr Ökosystem mit eigenem Store fit für die Zukunft macht. Andere prophezeihen Windows 8 ein ähnliches Schicksal wie dem vielgeschmähten Vista.

Umfrage

Wir möchten Ihre Meinung wissen. Wie gefällt Ihnen Windows 8? Was sticht positiv, was negativ hervor? Ist es ein großer Wurf, der den Erfolg seines Vorgängers wiederholt, oder behalten die Skeptiker Recht? 

Sagen Sie uns Ihre Meinung! Hinterlassen Sie einen Kommentar, schreiben Sie uns auf Facebook und Google+, richten Sie einen Tweet an @WebStandardat oder schicken Sie eine E-Mail an georg.pichler@derstandard.at. Die interessantesten Antworten werden in einem kommenden Artikel zitiert.

Share if you care