Leider nur Tritt-Brett-Fahrer: F S 3 und higgs - wozu?

Blog24. Oktober 2012, 12:53
104 Postings

F S 3 und higgs - wozu? waren für das Goldene Brett nominiert, gingen aber leer aus

Vergangenen Freitag, den 19. Oktober, wurde das "Goldene Brett vorm Kopf 2012" an Harald Walach, Professor an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder, für sein "einzigartiges Bemühen, wissenschaftsbefreite Theorien in die akademische Welt hineinzubringen", vergeben. Das "Goldene Brett vorm Kopf für das Lebenswerk" ging an Buchautor und "Alien-Forscher" Erich von Däniken.

 Das Goldene Brett 2012 - Uncut

Quelle: YouTube

Unter den 200 Nominierungen: F S 3 und higgs - wozu?

Mit ein wenig Stolz erfüllt es uns, dass gleich zwei Mitglieder unserer Community unter den Nominierungen waren: F S 3 "sollte für sein Lebenswerk auf derstandard.at (~15.000 Postings) ausgezeichnet werden" und wurde "wegen seiner unsinnigen Ansichten zur Kosmologie (elektrisches Universum) und seinen teilweise beleidigenden Anfeindungen von Wissenschaft(lern)" gleich ein zweites Mal für den Preis vorgeschlagen. Auch higgs - wozu? schaffte es "wegen seiner Unbelehrbarkeit und Resistenz gegenüber wissenschaftlichen Fakten und der unermüdlichen Verbreitung von esotherischem [sic!] Humbug sowie Verschw.Theorie" in den Kreis der Auserwählten.

Bei den Nominierungen blieb es allerdings leider, der Einzug ins Finale und der Gewinn eines Preises blieben den beiden Postern aus unserer Runde verwehrt. Vielleicht gibt es nächstes Jahr eine neue Chance. (Christian Burger, derStandard.at, 24.10.2012)

  • Artikelbild
    foto: goldenesbrett.at / michael horak
Share if you care.