Asus launcht VivoTab RT und VivoTab RT 3G

Windows-RT-Pads werden durch integriertes Dock zum Netbook - Ab sofort im Handel

Der taiwanesische Hersteller Asus hat das VivoTab RT vorgestellt. Das Gerät gesellt sich in eine ganze Reihe an Laptops, Tablets und Convertibles, die gemeinsam mit der neuen Windows-Generation an den Start gehen werden.

Tegra 3-Quadcore, zwei GB RAM

Wie der Name bereits verrät, läuft darauf die für ARM-Prozessoren konzipierte Windowsausgabe "RT" inklusive Previewversion von "Office Home & Student 2013 RT". ASUS setzt einmal mehr auf die Tegra 3-Plattform von Nvidia und einen mit 1,3 GHz getakteten Quadcore-Prozessor sowie eine eine NVIDIA 12-Core-GPU. Der Arbeitsspeicher umfasst zwei GB DDR3L-RAM.

64 GB On-Board-Speicher

Das 10,1 Zoll große, kratzfeste Super-IPS+-Display löst mit 1.366 x 768 Pixel auf und erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig. An Bord sind Bluetooth 4.0 und ein 802.11n-WLAN-Modul. Auch NFC wird unterstützt, Navigationsfeatures können dank GPS sinnvoll genutzt werden. Der On-Board-Speicher ist 64 GB groß, dazu spendiert Asus 32 GB an Cloudspeicher. Erweitert werden kann per microSD-Slot.

Full-HD-Videos

Die rückseitige Kamera liefert acht Megapixel und verfügt über einen LES-Blitz. Frontseitig werden Bilder mit zwei Megapixel aufgenommen und ebenfalls Full-HD-Videos unterstützt. Das VivoTab RT verfügt auch über einen micro-HDMI-Ausgang. Der Akku fasst 6.760 mAh. Das Tablet wiegt 535 Gramm.

Die 3G-Version weist das gleiche Gewicht und die gleiche Akku-Kapazität auf, die Laufzeit wird hier aber mit acht Stunden angegeben.

Multifunktions-Dock für Netbook-Nutzung

Per Mobile Dock lassen sich beide Geräte zu einem Gerät im Netbook-Format umbauen. Das Dock fungiert als Bildschirmhalterung, Tastatur, Touchpad und Zusatzakku, mit dem die Laufzeit auf bis zu 16 Stunden bzw. 15 Stunden (3G-Ausgabe) Laufzeit erhöht wird. Dazu beinhaltet es auch einen USB 2.0-Anschluss, über den sich zusätzliche Peripherie anschließen lässt.

Ab 599 Euro

Das VivoTab RT ist ab sofort im Handel verfügbar, die 3G-Version wird in Deutschland zusätzlich über den Mobilfunker Vodafone vertrieben. Das Pad alleine kostet 599 Euro, die 3G-Variante 100 Euro mehr. Kauft man das Gerät gemeinsam mit dem Dock, so erhöht sich der Preis um 130 Euro und beträgt dann insgesamt 729 Euro bzw. 829 Euro. (red, derStandard.at, 24.10.2012)

Link

Asus

Share if you care