Indien feiert zehn Tage wie die Götter

Ansichtssache
99 Postings

Jedes Jahr wird in Indien in der mondhellen Hälfte des Hindu-Monats "Ashvina" ein zehntägiges hinduistisches Fest gefeiert. Nach dem modernen Kalender findet es meist Anfang/Mitte Oktober statt. Höhepunkt ist dabei "Dusshera", der letzte Tag der Festlichkeiten, der je nach Region einen anderen Namen hat. Auch die Legenden und Gebräuche rund um das Fest sind dabei sehr unterschiedlich. Zelebriert wird aber immer der Sieg des Guten über das Böse.

Bild 15 von 15
foto: epa/piyal adhikary

In Kalkutta bringen Gläubige Opfergaben an den Fluss Ganges. (red, derStandard.at, 25.10.2012)

Share if you care.