Renovierungsarbeiten im Tempel Wat Arun

Ansichtssache24. Oktober 2012, 15:15
2 Postings

Der bekannteste und beliebteste Tempel Bangkoks, der Wat Arun, soll um vier Millionen Euro renoviert werden

Das thailändische Fine Arts Department ist laut der thailändischen Zeitung "The Nation" auf der Suche nach Geld. Rund 170 Millionen thailändische Baht - umgerechnet etwa 4,2 Millionen Euro - werden gebraucht, um den Tempel Wat Arun in Bangkok zu renovieren. Der berühmte "Tempel der Morgenröte" steht am Ufer des Chao Phraya, des wichtigsten Flusses in Thailand.

Mehr als drei Millionen Euro sind allein für die Reparaturarbeiten an den vier großen, vom Fluss aus sichtbaren Phrangs (Türmen) nötig. Eine weitere Million Euro muss für die Renovierung zweier kleiner, schwer in Mitleidenschaft gezogener Stupas und zweier Hallen mit Pyramidendächern aufgebracht werden. Ehe die Renovierungsarbeiten beginnen, soll die Stabilität der Tempelanlage untersucht werden. Außerdem sollen mittels Seismograph Bodenerschütterungen gemessen werden.

Der Wat Arun ist ein Wahrzeichen von Bangkok. Der zentrale Turm ist 80 Meter hoch, die Fassade ist mit Porzellan, Muscheln und Glasstücken verziert. Der Zahn der Zeit nagt an den mythologischen Figuren, die die einzelnen Ebenen des Turms tragen. Tausende Touristen und Einheimische strömen jedes Jahr zu dem Tempel, klettern die Stufen hinauf und berühren die bunt verzierten Affen, Elefanten, Blumen und Dämonen, die den Tempel zieren. Laufend wird restauriert, und es kann sein, dass Tempelbereiche für Besucher gesperrt sind.

Am schönsten ist der "Tempel der Morgenröte" übrigens bei Sonnenuntergang, wenn tausende Mosaiksteine im Abendlicht glitzern. (red, derStandard.at, 24.10.2012)

Informationen

Thailand Tourismus

Bangkok

Share if you care.