Surfer nach Hai-Angriff in Kalifornien gestorben

24. Oktober 2012, 07:02

Freund versuchte ihn zu retten

San Francisco - Vor der Küste von Kalifornien ist ein Surfer von einem Hai getötet worden. Fast genau zwei Jahre nach einem ähnlichen Angriff in derselben Gegend wurde ein 38-Jähriger am Dienstag (Ortszeit) nahe des Luftwaffenstützpunkts Vandenberg nördlich von Santa Barbara angegriffen, wie die Zeitung "Los Angeles Times" berichtete. Nach Angaben des örtlichen Sheriffs kam für das Opfer jede Hilfe zu spät.

"Ein Freund, der mit ihm surfte und den Angriff beobachtete, schwamm zum Opfer, um ihm zu helfen", hieß es in einer Mitteilung des Sheriff-Amtes des Bezirks Santa Barbara. "Er zog ihn aus dem Meer zum Strand und begann Erste-Hilfe-Maßnahmen." Rettungskräfte des nahegelegenen Luftwaffenstützpunktes hätten die Rettungsmaßnahmen übernommen, doch mussten die Sanitäter das Opfer schließlich für tot erklären. Nach Angaben des Sheriff-Amtes war zunächst unklar, um welche Art von Hai es sich handelte.

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren war in derselben Gegend ein Surfer von einem Hai getötet worden. Der 19-Jährige war am 22. Oktober 2010 nach Augenzeugenberichten in Strandnähe von dem bis zu sechs Meter langen Tier angegriffen worden. Davor hatte es zuletzt 2008 in Kalifornien einen tödlichen Hai-Angriff gegeben, als ein 66-Jähriger beim Schwimmen nahe San Diego von einem weißen Hai getötet worden war. Während es zwischen 1950 und 1989 vor Kalifornien nur insgesamt acht Hai-Angriffe gab, wurden seit 2003 nun sechs gezählt. (APA, 24.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 70
1 2

irgendwie haben die Leut schon ein seltsames Brettl vorm Hirn. Wenn alle bad einer ein Bankl reißt wegen einem Hai in der Gegend, dann sollte man doch meinen, dass die Leut es sich dreimal überleben, ob sie da in Wasser gehen. Ist aber offenbar nicht so. Der Mensch als Lemming.

Nicht falsch verstehen, natürlich ist es tragisch.

Aber irgendwie kommen mir die Surfer vor wie Leute die in ein Löwengehege gehen und sich mit Koteletts behängen…

Ja der Mensch ist nicht die primäre Beute, aber wenn man die Form dieser hat (Robben) in dem man auf dem Bord liegt, ist es auch nicht wirklich verwunderlich.

Man sollte nie vergessen, dass die Haie nur ihren natürlichen trieben folgen, es sind wir Menschen die in deren Territorium eindringen…

ich nehm mal an es kommen wesentlich mehr surfer auf dem weg zum strand um, als von haien auch nur angegriffen werden.

pfoah! im meer gibts haie?

ich gehe nicht schwimmen wo haier frustück "gehen"

Ich frage mich immer wieder warum Surfer von Haien gefressen werden

Und nicht Fussgänger Autofahrer oder gelangweilte Standardposter

Fragen Sie sich das bei so einer Meldung bitte still.

Zw. 1950 u. 1989 waren es 8
seit 2003 bereits 7

so, wie bastelt man hier Statistiken...? Schwachsinn

und laut offizieller statistik...

waren es in den 40.000 jahren bis christi geburt nicht ein einziger toter.
wow - die welt ist ganz schön viel gefährlicher geworden!

Schwimmer & Surfer werden immer mehr,…

…daher werden auch die Haiangriffe mehr, weil schon rein statistisch gesehen öfter ein Mensch einem Hai ins Fadenkreuz gerät.

aber die haie werden weniger....

draufgehn tun ma alle, aber ich muss mich nicht in der nahrungskette einfügen......
und GIFTspinnen mag ich auch nicht

ein subtiler scherz.

Fast genau zwei Jahre nach einem ähnlichen Angriff in derselben Gegend

das war derselbe. schwöre bei meinem holzbein, der kommt wieder

Tick, tack, tick, tack...

Kühe sind deutlich gefährlicher als Haie

Jeder Wanderer mit Hund weis das...

Satirisch nachzulesen hier:

http://derstandard.at/134516444... ller-Kuehe

Abgesehen von der lächerlich geringen Wahrscheinlichkeit von einem Hai angefallen zu werden: lieber so sterben als bei einem Autounfall. Und zweiteres ist im Vergleich auch realistisch.

Wobei man dazu sagen muss dass Haie Geschmack haben

Von den wenigen Angegriffenen wird nur jeder 5. tatsächlich getötet

Was genau...

...ist an dieser Todesursache besser?! O_o

Sie ist ökologisch unbedenklich.

Das muss in diesem Forum reichen.

Es ist nicht so sinnlos.

Ach wie selbstlos.

man bekommt mehr posts ...

lg
dein trollkind

Spass ohne,

Vielleicht ein Anzeichen für Überfischung?

Posting 1 bis 25 von 70
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.