Beyonce und Jay-Z bekommen kein Patent für Namen ihrer Tochter

23. Oktober 2012, 15:49
  • Beyonce und Jay-Z  bei den Golden Globe Awards 2009 in Beverly Hills.
    foto: dapd/matt sayles

    Beyonce und Jay-Z  bei den Golden Globe Awards 2009 in Beverly Hills.

Das Paar kann den Namen "Blue Ivy" nicht für eine eigene Baby-Produktlinie nutzen

New York - Das Promi-Paar Beyonce (31) und Jay-Z darf den Namen seiner Tochter Blue Ivy nicht als Markenzeichen schützen lassen. Das entschied US-Medienberichten vom Dienstag zufolge ein Gericht in Boston. Beyonce habe bereits im Jänner kurz nach der Geburt ihrer Tochter einen Antrag gestellt, um deren Namen Blue Ivy ins Markenregister eintragen zu lassen - unter anderem auch, um ihn für eine eigene Baby-Produktlinie nutzen zu können.

Daraufhin sei es zu einem mehrmonatigen Rechtsstreit mit einem Hochzeitsveranstalter in Boston namens Blue Ivy Events gekommen, den die Firma in der vergangenen Woche gewonnen habe. (APA, 23.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 58
1 2

Jetzt kann man nicht einmal mehr aus seinem eigenen Säugling Kapital schlagen!
Wozu ist man dann ein Promi?!

Das praktische ist, wird die Tocher wenn sie erwachsen ist Pornodarstellerin, muss sie sich nicht erst einen Namen ausdenken.

pff..

sollen sich nicht so haben und den hochzeitsveranstalter aufkaufen. portokasse

genau meine Meinung

Na geh

Und ich hab mich schon darauf gefreut, wenn die erwachsen gewordene Tochter Blue Ivy gegen das Markenzeichen gerichtlich vorgeht, weil sie es selbst für Kondome oder Vibratoren verwenden möchte. :-)

...das arme Kind. Sogar "Kevin" ist erträglicher.

Vermutlich auch geschützt:

Gemeindezeitung Ebreichsdorf Oktober:

Am 7.8.2012 wurde John Matthew
Lechner mit 48cm und 2880g im KH
Mödling geboren. Ich danke Hebamme
Ivana Pospisova für die tolle Betreuung
sowie meiner Schwester Anna und meiner
Mutter für die tolle Unterschützung
während der Geburt. Mutter Sonja und
die ganze Familie haben eine große
Freude mit John Matthew.

kaum haben die netten leute etwas geld

werden sie deppert.

gibt den prolos geld und sie machen sich lächerlich

... und wieder ist in kanada ein strohsack umgefallen!.

... und der umfallende Strohsack hat gleich Ihr Posting ausgelöst. Alle Achtung beiseite.

Ob sie wohl schon auf der Suche nach einem neuen Namen für ihr Kind sind, den man sich noch markenrechtlich schützen lassen kann ?

poison ivy ?

Zum Thema Jay-Z am besten mal Ether von Nas anhören.

geht jetzt die welt unter?

und?? was hat estreich damit zu tun ??

Wer hat einen solchen Konnex denn behauptet?

Das nächste mal Marke anmelden, und erst wenn das durch ist, Kind danach benennen. AMATEURE!

So lang es nicht Blue Schneckerl ist

Oder Blue Waffle ;)

:-)

wer sind diese menschen?
sind diese noch unter uns=?
:-)

Ja, unter uns, aber nicht mehr bei sich.

dann soll sie ihre tochter "chardonnay-madonna" nennen oder irgendeinen anderen privatfernseh-süchtige-eltern-namen erfinden ...

oder eine neue halskette erfinden..

oder ein parfüm..

schuhe, nagellack..

oder song-texte schreiben, die auch von volljährigen gehört werden wollen ...

Die werden langsam richtig unsympathisch...

Beyonce habe bereits im Jänner kurz nach der Geburt ihrer Tochter einen Antrag gestellt, um deren Namen Blue Ivy ins Markenregister eintragen zu lassen

typisch.
SIE wollte das.
er hätte besser bei seinen vorsätzen bleiben sollen: http://tinyurl.com/2dp6wq

Was genau ist jetzt die Erfindung?

Posting 1 bis 25 von 58
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.