Beyonce und Jay-Z bekommen kein Patent für Namen ihrer Tochter

Das Paar kann den Namen "Blue Ivy" nicht für eine eigene Baby-Produktlinie nutzen

New York - Das Promi-Paar Beyonce (31) und Jay-Z darf den Namen seiner Tochter Blue Ivy nicht als Markenzeichen schützen lassen. Das entschied US-Medienberichten vom Dienstag zufolge ein Gericht in Boston. Beyonce habe bereits im Jänner kurz nach der Geburt ihrer Tochter einen Antrag gestellt, um deren Namen Blue Ivy ins Markenregister eintragen zu lassen - unter anderem auch, um ihn für eine eigene Baby-Produktlinie nutzen zu können.

Daraufhin sei es zu einem mehrmonatigen Rechtsstreit mit einem Hochzeitsveranstalter in Boston namens Blue Ivy Events gekommen, den die Firma in der vergangenen Woche gewonnen habe. (APA, 23.10.2012)

  • Beyonce und Jay-Z  bei den Golden Globe Awards 2009 in Beverly Hills.
    foto: dapd/matt sayles

    Beyonce und Jay-Z  bei den Golden Globe Awards 2009 in Beverly Hills.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.