Studie: Zahlreiche Smartphone-Apps machen Werbung fürs Rauchen

23. Oktober 2012, 14:55
10 Postings

Forscher sehen Gefahr für Kinder und Jugendliche

Zahlreiche Miniprogramme für Smartphones, sogenannte Apps, machen einer Studie zufolge direkt oder indirekt Werbung fürs Rauchen. In einer am Montag in der britischen Fachzeitschrift "Tobacco Control" veröffentlichten Untersuchung schreiben die Wissenschafter um Nasser BinDihm von der australischen University of Sydney, sie hätten 107 "raucherfreundliche" Apps für iPhones oder Smartphones mit dem Betriebssystem Android gefunden.

Rauchende Spielefiguren

So konnten die Smartphone-Nutzer Punkte für den Kauf von Zigaretten sammeln, Bilder von Zigaretten oder Tabak-Marken als Hintergrundbild für ihre Benutzeroberfläche auswählen, in Online-Spielen ihre Figuren rauchen lassen oder beispielsweise lernen, wie man selber Zigaretten dreht.

Inhalte sollen in App-Stores reguliert werden

Die Forscher fürchten insbesondere, dass Kinder und Jugendliche durch die Apps zum Rauchen verführt werden könnten. Mit den Apps würden Millionen von Smartphone-Nutzern erreicht, darunter viele junge Nutzer, heißt es in der Studie. App-Stores, wo die Miniprogramme heruntergeladen werden können, müssten Wege finden, "diese Inhalte zu regulieren". (APA/AFP, 23.10.2012)

Share if you care.