"Sing a Song": Start des 17. Salzburger Jazzherbstes 2012

Von 24. Oktober bis 4. November werden Musiker wie Nina Hagen, Paolo Conte, Ute Lemper, Patti Austin, Nnenna Freelon, Gregory Porter oder Axel Zwingenberger zu erleben sein

Salzburg - Nina Hagen, Ute Lemper, Paolo Conte, Patti Austin, Gregory Porter und Nnenna Freelon - das sind die prominentesten Sänger, die ab heute, Dienstag, bis zum Sonntag, dem 4. November, beim Salzburger Jazzherbst zu erleben sein werden.

"Sing an Song" ist der Titel der 17. und vorletzten Ausgabe dieses Festival, das heuer explizit dem Gesang gewidmet ist. Wie Jazzherbst-Intendant Johannes Kunz heute, Dienstag, bei einem Pressegespräch bekannt gab, sind seit einigen Tagen 6.000 der 10.000 Eintrittskarten verkauft. "Das entspricht exakt dem Vorverkaufsstand des vergangenen Jahres."

Jazz von Nina Hagen

Für Aufsehen hat das "Jazz-Engagement" von Rock-Ikone Nina Hagen gesorgt - aber das ehemalige Enfant terrible der deutschen Punkrockszene ist 57 Jahre alt, und das aktuelle Programm "Personal Jesus" hört sich deutlich gemäßigter an. Jazzbariton Gregory Porters Programm heißt "Be good" und bewegt sich zwischen, Balladen, Club-Sounds und Jazztradition. Deutlich poppiger wird es Patti Austin angehen - diese Sängerin hat mit Musikern wie Sammy Davis Jr., Harry Belafonte, Michael Jackson, Billy Joel, Joe Cocker oder Paul Simon aufgenommen, während Kollegin Nnenna Freelon Jazzstars wie Al Jarreau, Dianne Reeves, Ray Charles, Diana Krall oder Herbie Hancock auf ihrer Reverenz-Liste hat.

Neue Spielstätte Jazzit

Die beiden großen Galas im Festspielhaus werden von der deutschen Chansonette Ute Lemper und Italo-Popjazzer Paolo Conte bestritten - Contes Konzert zum Abschluss des 17. Salzburger Jazzherbstes am 4. November ist bereits ausverkauft. Neu in diesem Jahr ist die Spielstätte Jazzit, dieser verdienstvolle kleine Salzburger Klub wird Konzerte von Stanley Jordan und Ambrose Akinmusire abwickeln. Auch die vielen Jazz-Filme über John Coltrane, Sonny Rollins, Nina Simone, Dizzy Gillespie und viele andere werden weiterhin gratis, aber an neuer Spielstätte präsentiert, und zwar im Mozartkino.

Alt aber trotz der heiklen Akustik bewährt ist das Braugewölbe in der Stieglbrauerei - dort werden heuer das Jacky Terrasson Trio, James Blood Ulmer solo, Sängerin Lizz Wright, Thomas Gansch & Georg Breinschmid, Heinz von Hermann, Alegre Correa oder Axel Zwingenberger auftreten. (APA, 23.10.2012)

Share if you care