Mission Possible: Lalo Schifrin erhält Max-Steiner-Preis

Blog |

Der argentinische Filmkomponist Lalo Schifrin wurde am Montag im Wiener Konzerthaus mit dem Max-Steiner-Preis für sein Lebenswerk geehrt. Der mittlerweile 80-Jährige kann auf zahlreiche cineastische Meisterwerke wie die bekannten und eingängigen Titelthemen der Serien "Mission Impossible" und "Starsky & Hutch" sowie die Filmmusik zu "Bullitt", "Cincinnati Kid" oder auch "Dirty Harry II - Callahan" zurückblicken. Durch den Abend führte Gedeon Burkhard, für das musikalische Rahmenprogramm zeichneten Al Jarreau und Natalia Ushakova verantwortlich. David Newman dirigierte die musikalische Reise in die unterschiedlichsten Genres des vierfachen Grammy-Gewinners.

foto: robert newald
1
foto: robert newald
2
foto: robert newald
3
foto: robert newald
4
foto: robert newald
5
foto: robert newald
6
foto: robert newald
7
foto: robert newald
8
foto: robert newald
9
foto: robert newald
10
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.