Werner Herzog kann nicht zur Viennale kommen

23. Oktober 2012, 13:28
11 Postings

Geplante Dreharbeiten an türkisch-syrischer Grenze zwingen den Regisseur zu Terminänderungen

Wien - Regisseur Werner Herzog hat seinen Besuch bei der Viennale 2012 abgesagt, wie das Filmfestival am Dienstag mitteilte. Der Grund dafür sei ein größeres neueres Filmprojekt, bei dem "auf einmal Feuer am Dach" sei, erklärte der Filmemacher.

Herzog weiter: "Ich hatte geplant, an Schauplätzen in der Türkei nördlich der Grenze zu Syrien zu drehen, aber die augenblicklichen Spannungen zwischen beiden Ländern zwingen mich zu umfangreichen Änderungen." Es tue ihm leid, dass er beim Jubiläum des Filmfestivals, das er auch selbst einmal leitete, nicht dabei sein könne. Er wünsche der Viennale "alles Gute für das nächste halbe Jahrhundert".

Die Viennale zeigt heuer mehrere neue Filme von Herzog. So ist am am 26. Oktober um 17 Uhr "Into the Abyss" im Gartenbaukino zu sehen, am 4. November läuft "Death Row" um 13.30 Uhr im Künstlerhaus. (red, derStandard.at, 23.10.2012)

Share if you care.