Nokia prescht mit Lumia 510 ins Low-End-Segment vor

23. Oktober 2012, 11:49
9 Postings

"Leistbarstes Lumia" mit Windows Phone 7.5 soll sich in Indien und China sowie anderen jungen Märkten bewähren

Kurz vor dem Start von Windows Phone 8 hat Nokia nun das Lumia 510 afu den Markt gebracht. Das Gerät soll dem Windows Phone-Ökosystem dort zu Erfolg verhelfen, wo bislang Featurephones wie das "Asha" und zunehmend günstige Android-Geräte punkteten: Im günstigen Low-End-Segment auf den aufstrebenden Märkten von Entwicklungs- und Schwellenländern.

256 MB RAM: Nicht alle Store-Apps lauffähig

Vier Zoll fast das Display des Smartphones, das als "das bisher leistbarste Lumia" angepriesen wird. Die Auflösung liegt bei 480 x 800 Pixel, die Kamera liefert Bilder mit einer Auflösung von fünf Megapixel. Auf eine Frontkamera wurde verzichtet.

Über die Taktung der CPU schweigt sich Nokia aus, ersten Leaks von Anfang Oktober zufolge werkt in dem Gerät aber eine Scorpion-CPU von Qualcomm mit 800 MHz. Das Lumia 510 ist mit 256 MB in Sachen Arbeitsspeicher eher dürftig bestückt. Manche im Windows Phone Market erhältlichen Programme setzen zumindest 512 MB voraus und werden daher auf dem Gerät nicht ausführbar sein.

Bluetooth, WLAN, 3G

Der Interne Speicher bietet vier GB an Platz, der Akku fasst 1.300 mAh und soll eine Standbyzeit von 650 bis 740 Stunden (2G bzw. 3G-Betrieb) bzw. eine Sprechzeit von 6,2 bis 8,4 Stunden liefern. Es beherrscht Bluetooth 2.1, WLAN nach n-Standard und UMTS.

Windows Phone 7.5

Vorinstalliert ist Windows Phone 7.5 in der "Mango"-Fassung, die 2011 veröffentlicht wurde. Ob ein Update auf Windows Phone 7.8 geplant ist, ist aktuell nicht bekannt. Wie der Rest der aktuellen Lumia-Reihe wird auch das Modell 510 keine Aktualisierung auf Windows Phone 8 erhalten.

Cloudspeicher als Kaufanreiz

Einen Kaufanreiz sollen die fünf Farben darstellen, in denen das Gerät zu haben ist. Zusätzlich erhält man sieben GB-Cloudspeicher bei Microsofts SkyDrive-Service. Verkauft wird das Low-End-Lumia ab November 2012 für umgerechnet 190 Euro.

In Europa wird es nach aktuellem Stand nicht auf den Markt kommen. Bedient werden zuerst Indien und China und in weiterer Folge weitere Regionen in Asien sowie Südamerika.

  • Soll Wachstum in Asien und Südamerika bringen: Das Lumia 510.
    foto: nokia

    Soll Wachstum in Asien und Südamerika bringen: Das Lumia 510.

Share if you care.