Staatsanwaltschaft Wien prüft BZÖ-Anzeige gegen Stronach

Wegen Bestechung - Team Stronach weist Vorwürfe zurück

Wien - Ob sich der Streit zwischen dem BZÖ und dem Team Stronach tatsächlich vor Gericht verlagert, liegt nun in den Händen der Staatsanwaltschaft Wien. Dort ist die Anzeige des BZÖ wegen des Verdachts der Bestechlichkeit am Montag eingelangt, teilte Behördensprecher Thomas Vecsey mit. Die Anzeige werde nun geprüft, einerseits inhaltlich und andererseits in der Frage der Zuständigkeit.

Das BZÖ wirft dem Austrokanadier Frank Stronach und dem ehemaligen BZÖ-Abgeordneten Robert Lugar Bestechung vor. Bucher und anderen BZÖ-Mandataren sollen für einen Wechsel zur Partei Stronachs hohe Geldsummen geboten worden seien. Bucher sprach in seinem Fall von 500.000 Euro. Das Team Stronach weist alle Vorwürfe zurück und kündigte an, eventuell selbst wegen Verleumdung das BZÖ zu klagen. (APA, 23.10.2012)

Share if you care