Mann erschießt drei Frauen in US-Schönheitssalon

23. Oktober 2012, 10:38
posten

Unter den Opfern ist seine Ehefrau - Sie hatte eine einstweilige Verfügung gegen den Mann erwirkt

Washington - Ein 45-jähriger US-Amerikaner hat am Sonntag in einem Schönheitssalon drei Frauen getötet und vier weitere verletzt. Danach brachte er sich selbst um. Ziel war nach Angaben der Polizei die Ehefrau des Schützen, die in dem "Azana Salon & Spa" in Brookfield im Bundesstaat Wisconsin arbeitete und getrennt von ihm lebte. 

Mordende Männer

Die Ehefrau, die sich unter den toten Opfern befindet, hatte erst in der vergangenen Woche bei Gericht eine einstweilige Verfügung erwirkt, die ihrem Mann für vier Jahre verbot, ihr nahe zu kommen. Außerdem sollte er seine Waffen abgeben. 

In Brookfield, einem gutbürgerlichen Vorort von Milwaukee, löste das Verbrechen Entsetzen aus. Es war das zweite Massaker in der Region von Milwaukee in weniger als drei Monaten. Am 5. August hatte ein Mann in einem Sikh-Tempel in Oak Creek sechs Personen erschossen, bevor er sich selbst tötete. Weniger als einen Kilometer vom Schönheitssalon entfernt steht jene Kirche, in der ein anderer Mann 2005 das Feuer auf Gläubige eröffnet und sieben von ihnen erschossen hatte.

Medienberichten zufolge hatte es zwischen dem Täter, einem Ex-Marine und Autoverkäufer, und seiner Frau schon länger Konflikte gegeben. So soll die Polizei vor der Trennung zuvor mehrere Male ins Haus des Paares gerufen worden sein, in dem die beiden mit der gemeinsamen 13-jährigen Tochter und einer 20-jährigen Tochter aus einer früheren Beziehung der Frau lebte. Die Frau habe schließlich die einstweilige Verfügung beantragt, nachdem ihr Mann Reifen an ihrem Auto aufgeschlitzt hatte. (APA/red, dieStandard.at, 23.10.2012)

Share if you care.