Weitere Exhumierungen von Smolensk-Opfern

22. Oktober 2012, 16:00
10 Postings

Berichte: Auch Leichnam des ehemaligen Exilpräsidenten Kaczorowski aus Grab geholt

Warschau/Moskau  - Am Montag sind in Warschau zwei weitere Opfern des Flugzeugabsturzes von Smolensk exhumiert worden, bei dem Polens Staatspräsident Lech Kaczynski und weitere 95 Passagiere getötet wurden. Nach Medienangaben handelt sich unter anderem um den Leichnam des letzten polnischen Präsidenten im Exil, Ryszard Kaczorowski.

Grund für die Exhumierung sind Zweifel über die korrekte Beerdigung der Leichname: Es sei unklar, ob der richtige Körper im richtigen Grab gelandet sei, erklärte der Sprecher der Obersten Militärstaatsanwaltschaft, Marcin Maksjan, vor Journalisten. Auf Wunsch der Familien verschweigen die Staatsanwälte die Identität der Exhumierten.

CT-Untersuchung

Die Leichname sollen nach Durchführung einer Computer-Tomografie an der Jagiellonen Universität in Krakau nach Wroclaw (Breslau) transportiert werden, wo an der Medizinischen Universität weitere Untersuchungen geplant sind. In Laufe einer Woche sollen auch Ergebnisse der genetischen Untersuchungen fertig sein.

Insgesamt wurden bereits sieben Opfer der Flugzeugkatastrophe bei Smolensk exhumiert. Hintergrund waren Unstimmigkeiten in der gerichtsmedizinischen Dokumentation, die von der russischen Militärstaatsanwaltschaft übergeben worden war. So sollen genetische Untersuchungen gezeigt haben, dass die Leichname der legendären "Solidarnosc"-Aktivistin Anna Walentynowicz und der Vizevorsitzenden der Stiftung "Golgatha des Ostens", Teresa Walewska-Przyjalkowska, miteinander verwechselt wurden.

Bei den Exhumierungen kam es zu einem Gerangel zwischen der Polizei und Regierungsgegnern, die versuchten, sich Zugang zu dem abgesperrten Gelände auf den Friedhöfen zu verschaffen. Laut früheren Ankündigungen plant die Staatsanwaltschaft noch zwei Exhumierungen von Opfern der Smolensk-Katastrophe.

Bei dem Absturz der polnischen Regierungsmaschine in Russland waren am 10. April 2010 alle 96 Insassen ums Leben gekommen, darunter der damalige polnische Staatspräsident Kaczynski, seine Ehefrau und zahlreiche weitere hohe Staatsfunktionäre und Militärs. (APA, 22.10.2012)

  • Ryszard Kaczorowski soll exhumiert worden sein.
    foto: apa/epa/szymanski

    Ryszard Kaczorowski soll exhumiert worden sein.

Share if you care.