Leichte Fleischeslust

14. Oktober 2013, 16:46

Was Harald Fidler, den übrigen Ess-Dilettant­Innen und UserInnen vor Mund und Kamera kommt

Bild 1 von 42»
foto: peter petzina

Leichte Fleischeslust

Grill-Ente, Grillhaxerl und Ćevapčići gelten im niederösterreichischen Biedermannsdorf als leichte Sommerkost. Interessant wäre natürlich, was dort unter schwer verdaulicher Kost verstanden wird. Wir bedanken uns herzlich für die Einsendung.

Weitere gastronomisch-kulinarische Bildbeweise bitte an
lifestyle@derStandard.at - Betreff: Schmeck's Schau

Weiter geht's hier zu: Fantastisches Essen / Benutzerdefiniertes Omelette / Animierende Ferkelei / Eiskalte Eier mit Huhn / Des Schnitzels Endstation / Lebenszyklus eines Federviehs / Chile mit Fleisch / Schokoladenmaus / Schmankerl für IT-Experten / Bärendurst durch wütende Stifte? / Fast-Food-Erdäpfel / Gasthaus als Brechmittel / Nahrhafter Cocktail / Familienkarosse zum Reinbeißen / Frontlenker-Gulasch / Schweinischer Kfz-Halter / Gepanschter Glühwein am Strand / Gut gekocht mit "Poor English" / Fehlersuchspiel / Kulinarisches Massenverkehrsmittel / Elektrikerforelle

weiter ›
Share if you care
Posting 26 bis 75 von 414
1 2 3 4 5 6 7 8 9
bildungsthermometer

in 10 jahren hängen sie nur ein foto hin, weil sie gar nicht mehr schreiben können.

Na und?

Sie sollen kochen und nicht schreiben. Zum Glück postet hier niemand meine Kochkünste und lacht darüber!

wollt auch sagen - solang der koch sein handwerk versteht, sei's ihm verziehn!

25% der Schulabgänger können nicht sinnerfassend Lesen. Das sind 25% Kunden die beim Nachbarn mit Tafel das Angebot nicht lesen können und die bereitwillig zu ihnen und ihren Bildern kommen könnten.

Denken sie darüber nach.

wie sinnerfassend

muss wer lesen können, um ein gericht zu idnetifizieren oder den zugehörigen preis damit in verbindung zu bringen?

denken sie DArübernach,

Wenn die Tafeln immer so Kreativ sind wie oben auf den Bildern, dann sehr. ^^

wer hat dann das

auf dem foto geschrieben und wer hats lesen können?

hat da jemand die hunde ausgesetzt??

Daten mit Speck entstehen automatisch bei Fat Clients ...

ich dachte

anfangs, hier gehts darum, daß lustige "Schreibfehler" publik gemacht werden, bei dem heuten, ist es ja definitiv so gewollt, also bleibt der schmunzler zumindest meinemn mundwinkeln fern.

bei den Tschampions mit Sauce(sic!) Trara ist der Fotograf auf einen (öden) Scherz hereingefallen.

wieso scherz:

im standardartikel von corti übers theatercafe steht auch beef trara. das heißt jetzt so.
es wird immer wirrer.

kommt wahrscheinlich drauf an, wie das beef t. schmeckt - eher nach trara oder nach ta(r)tar(e).

am yppenplatz weiß manscheinbar auch icht mit den apostrophen umzugehen. da könnt ich schreien u mich auf dem boden wälzen.bitte bitte bitte das ach so hippe stricherl oben einfach weglassen, dann stimmt´s schon. *hiiiilfe*

wer bitte ist manscheinbar???

"Sauce Trara"...also ich geh davon aus, dass das nicht ernst gemeint ist.

We are the Tschampions!

und die Austria spielt in der Champignons-League ...

passt sauce trara nicht eher zum trompetenröhrling?

Weils grad passt: kennt jemand "Ayrschwammel"?
[gesehen am Brunnenmarkt]

phonetisch einwandfrei!

ja die Aische.

d.h. Hodenpilze :)

Bestell ich sofort - trari trara die Post ist da - nur bei der Post, geht's nicht so schnell. Und ums Eck ist die Hinterbrühl bei mir a ned grad :-((

"Gebacken Tschampions mit Sauce Trara"

Gebacken: ok, Tschampions: versteh ich auch noch, aber "Trara"? Evt eine lokale Spezialität oder ich steh wirklich auf der Leitung.

Sauce Trara sagen wir auch öfters im Scherz

ich fürchte ja, dass diese Tafel Absicht ist, im Sinne von absichtlich lustig....

Wieder was gelernt.

Ja, das sieht fast ganz so aus. Vermutlich verkauft es sich dann auch besser.

ein Wortspiel auf Sauce tartar

und wir?

ein volk das zu zwei drittel nicht fähig ist "lignano" richtig auszusprechen sollte über die gesternsuppe nicht allzu laut lachen.

Sie meinen den Ort wo es die Gnotschi gibt?

genau. und den tschianti.

in bälde im österreichischen wörterbuch wie schon längst der tundel.

licknano? :) Sprechen sogar Bekannte so aus, die italienisch gelernt haben. Facepalm hoch 10

? Facepalm für Ihre Bekannten?

I shit me on....

Heute gibt's Suppe von gestern

'
Gibt's bei uns zu Haus auch öfters. Schmeckt meistens besser als die von heute...:)

das ist dann eine sog. "adelige Suppe": VON gestern. Beim Gulyas ja mehr als empfehlenswert.

und auch beim sauerkraut und beim apfelstrudl

Hehe... Hab erst bei der englischen Übersetzung verstanden, was “Gesternsuppe“ heißen hätte sollen...

Gesternsuppe?

Herr Ober, die Semmeln san von gestern - wenn´s welche von heute ham wolln, müssens morgen wiederkommen...

sexy Lamm; ich glaub so könnte man Kinder in den schulen zu Vegetarier machen
mir graust vom Fleisch auf einmal

Guter Ansatz

Wenn ich meine Speisen immer benutzerdefiniert bestellen könnte, wäre ich vor manch übler Überraschung gefeit...
Horror schlechthin, irgendwo im Schwabenland, ein schönes Wienerschnitzerl, grausam in "Tunke" ersäuft. Um's mit Obelix zu sagen: "Das arme Schwein!"

Wenn die Soße gut ist kann das auch ganz lecker sein. Dann ist das Schnitzel nicht so trocken.

lecker vielleicht, aber sicher ned guat.

sollten Sie in der Soße einen Pilz finden, läuft das ganze in D unter Jägerschnitzel.

Soße, lecker? Wo bin ich hier? Bei der "Blöd"?

sagens jetz ned, dass "soße" jetzt auch schon kein österreichisches wort mehr ist? was darf ich denn noch sagen, laut der wiener sprachpolizei ? "schlotzn" ?

Ohne Sauce geht in Deutschland gar nichts.

Posting 26 bis 75 von 414
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.