Google baut "Knowledge Graph" aus

22. Oktober 2012, 12:06
3 Postings

Informiert nun auch über Grund für die Beziehungen zwischen einzelnen Objekten - Vorerst nur für Schauspieler und Filme

Mithilfe seines "Knowledge Graph" möchte Google das Wissen der Welt zunehmend "semantisch" erfassen, also logisch Zusammenhänge zwischen einzelnen Information herstellen und diese dann entsprechend anordnen. In einem Blog-Eintrag kündigt der Softwarehersteller nun eine kleine, aber durchaus interessante Verbesserung an.

Aufgelöst

So wird künftig bei einigen Objekten im Knowledge Graph beim Bewegen des Mauszeigers darüber auch eine Begründung dafür geliefert, warum ein anderes Objekt unter "People also search for" dargestellt wird. Momentan funktioniert dies ausschließlich mit Film- und TV-Informationen, wer will kann also herausfinden, warum bei einer Suche nach Winona Ryder auch Natalie Portman als Ergebnis geliefert wird.

Bacon Number

Was sich mit dem Wissen des Knowledge Graph alles an Verbindungen offenlegen lässt, demonstriert Google schon seit einigen Wochen auf spielerische Weise: So gibt es seitdem einen "Bacon Number Calculator", der feststellen kann, welcher Celebrity wie nahe mit Kevin Bacon zu tun hatte.

Einschränkung

Wie bislang auch, funktioniert der Knowledge Graph derzeit nun auf der englischsprachigen Suchseite von Google.com. (red, derStandard.at, 22.10.12)

  • Ein "Mouse over" verrät mehr Informationen.
    screenshot: derstandard.at

    Ein "Mouse over" verrät mehr Informationen.

Share if you care.