Wales: Amokfahrer wird Mord zur Last gelegt

22. Oktober 2012, 11:37
6 Postings

Eine Tote, dreizehn Verletzte - 31-Jähriger am Montag vor Richter in Cardiff

Cardiff - Nach einer Reihe von Unfällen in Verbindung mit Fahrerflucht im walisischen Cardiff hat die Polizei dem Tatverdächtigen nach eigenen Angaben Mord in einem Fall und versuchten Mord in 13 Fällen zur Last gelegt. Der 31-Jährige, der am Montag dem Richter in Cardiff vorgeführt werden sollte, blieb am Sonntag in Polizeigewahrsam.

Der Mann hatte laut Augenzeugen am Freitag in einem weißen Kleinbus in Cardiff offenbar wahllos und absichtlich Fußgänger angefahren. Eine 32-jährige Mutter starb dabei, 13 Menschen wurden verletzt, darunter sieben Kinder.

Neun Verletzte wurden weiterhin im Krankenhaus behandelt. Der Fahrer war den Angaben zufolge jedes Mal geflüchtet, nachdem er die Passanten angefahren hatte, konnte aber später nahe Cardiff gefasst werden. Die genaueren Umstände der Taten waren zunächst unklar. (APA, 22.10.2012)

Share if you care.