Nächste TV-Generation heißt "Ultra HD"

21. Oktober 2012, 15:01
  • Sony bringt einen der ersten Ultra HD-Fernseher noch dieses Jahr auf den Markt.
    foto: sony/screenshot

    Sony bringt einen der ersten Ultra HD-Fernseher noch dieses Jahr auf den Markt.

Neuer Standard löst "Full HD" ab und setzt Mindestauflösung von 8 Millionen Pixel voraus.

Die nächste Generation der Fernseher erhält die Kennzeichnung "Ultra HD". Darauf haben sich die Mitglieder der Consumer Electronics Association (CEA) vergangenen Donnerstag geeinigt. Ultra HD ersetzt damit die bislang propagierte Bezeichnung 4K.

Neuer Standard

Der Definition nach müssen Ultra HD-Fernseher eine Mindestauflösung von 8 Millionen Pixel haben (viermal höher als aktuelle Full HD-Fernseher). Die gebräuchliche Auflösung liegt hier bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten, kann aber je nach Seitenverhältnis und Hersteller variieren. Weiters müssen Ultra HD-Fernseher über Anschlüsse verfügen, mit denen Ultra HD-Inhalte ausgegeben werden können. "Ultra HD ist der natürliche nächste Schritt bei Display-Technologien und bietet den Konsumenten ein unglaublich vereinnahmendes Seherlebnis und eine neue Klasse der Bildqualität.", sagt CEA-Vorsitzender Gary Shapiro.

Für große Bilder

Ultra HD eignet sich insbesondere für großflächige Fernseher. Erste Geräte sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Sony und LG preschen mit 84 Zoll großen Modellen zu 20.000 und 25.000 US-Dollar vor - 3D inklusive. Massentauglichere Geräte werden zumindest bis 2013, 2014 auf sich warten lassen. Bislang mangelt es außerdem noch an passenden Inhalten. Filme in derart hoher Qualität wird man zunächst wohl nur auf Blu-ray erhalten, da die Sendeanstalten für diese massive Steigerung der Auflösung noch nicht gerüstet sind. (red, derStandard.at, 21.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Im Moment reizen vielleicht 5 Prozent der Medien die ich ansehe die 1080p meines Fernsehers aus. Würde man diese neuen Modelle mit 8 MP jetzt kaufen bekommt man die ein oder 2 bestehenden Filme in dieser Auflösung dazu, um Gäste zubeeindrucken, und schaut sonst mit den selben 720p fern wie jeder andere....

Erstmal sollte das Bestehende verwendbar sein !

Eins nach dem Anderen !
Aktuell sind die "HD- Angebote" nicht einmal Full-HD !
Dazu kommen noch unverschämte Kosten und in der Regel die Notwendigkeit von Set-Top Boxen die der letzte Mist sind. :-/
Meine Empfehlung bei Fernsehern wäre, die Bildqualität bei bestehender Auflösung weiter zu optimieren (Farbraum und Kontrast). Die Technologien (z.B. QLED oder AMOLED) gibt es schon, aber die Preise sind aktuell astronomisch.
Aber der Fernseher ist aktuell nicht das Problem !

Solang die ausgestrahlten Sendungen keine bessere Qualität haben, ist jede technische Neuentwicklung umsonst.

Mist bleibt Mist, auch wenn man ihn versucht schön zu "verpacken" - er wirkt hochauflösend eigentlich noch ekelerregender ...

Ich hätte viel lieber

erstmal richtige LED Fernsehere (Sony Crystal) und ein breites Angebot an 1080p Kanälen

OK. Mit LED (nicht Hintergrundbeleuchtung) kann ich leben.

Ansonsten ist noch immer Plasma das Maß der Dinge was Bildqualität angeht.

Mit weitem Abstand...

Was für ein Schwachsinn!

Bei Filmen, als auch bei Spielen, wird längst mit 4K gearbeitet. Das natürlich auch in 3D.

Was zum Teufel soll ich mit einem Gerät das unterschiedliche Auflösungen hat, sau teuer ist und dass obwohl es bereits jetzt 4K Displays gibt. WTF!

Konsumentenverarsche.

Unbedingt auf 4K warten!! Alles Andere macht für mich keinen Sinn. Die Technik ist einfach schon lange massentauglich, aber der Consumer wird langsam an der Nase rumgeführt.

Bei der nächsten CBit gibts vermutlich dann alles in 4K und nicht in "Ultra HD". Was für ein Mist!!

RED macht 4K günstig. HDR Regisseur P. Jackson hat das schnell begriffen. 4K ist auch schon fast in jedem Kino. Der Hobbit - Natürlich in 4K!

Auch nach dem 3. Mal durchlesen kapiere ich Ihr Posting nicht. Bitte nochmal erklären, so dass es auch Dummies verstehen.

Ganz einfach!

Es gibt bereits marktreife 4K Displays, Projektoren und TV Geräte.

4K, also das doppelte des jetzigen HD ist bereits marktreif und vorhanden. Jetzt bringt man eine Zwischenlösung die einfach keinen Sinn ergibt.
Das auch noch zu diesen Preisen.

Sony, Red und co. gibt es in 4K seit mehr als 3 Jahren. Imax arbeitet schon lange mit 4K. Wieso also ein Zwischenprodukt "Ultra HD" kaufen wenn wohl in Kürze 4K Displays kommen. 4K ist ein Standard!

In jedem Kino steht mind. ein 4K Projektor.

Es geht mir um den "Zwischenschritt" der mir völlig unsinnig erscheint. www.red.com - Auch für Consumer erschwinglich!

Von welchem Zwischenschritt sprichst du?

Auch 8K gibts schon.

Entwickelt von NHK 8K UHDTV (4320p) und im Einsatz.

OK etwas weit hergeholt, aber wer hätte gedacht dass es irgendwann von Texas Instruments einen DLP Chip gibt der 4096 x 3072 4K bewegliche kleine Spiegel hat, gibt? Die gibt's aber und zwar noch in viel höherer Auflösung.

Ich glaube ich denke einfach zu technisch und bin zu Pixelkritisch. Nehmt mich deswegen also nicht ganz so Ernst.

Zitat

"Die gebräuchliche Auflösung liegt hier bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten, kann aber je nach Seitenverhältnis und Hersteller variieren".

Wirkliches 4K hat eine Auflösung von mind. 4096x2160. Die Höhe kann dabei auf 3072 Pixel ansteigen. Genau diese Displays, Projektoren etc.. gibt es schon.

Wieso also Ultra HD aus dem Hut zaubern wenn die volle Auflösung und Hardware bereits zur Verfügung steht?

Ich verstehe das nicht! Entweder volles 4K oder eben nicht.

3.840 x 2.160 entspricht genau einer Verdoppelung der Full-HD Auflösung von 1.920 x 1.080. Das ist technische sinnvoll, abgesehen davon heißt der Kinostandard zwar 4k, ist aber selbst dort nicht einheitlich in der Auflösung: nur Super 35 wurde mit 4.096 x 1.744 eingescannt und verarbeitet (sofern es das Budget zulässt). Dazu kommt noch Full Aperture (4:3) mit 4.096 x 3.112, welches seit Jahren so gut wie nie zum Einsatz kam.

Welches wirkliche 4k meinst denn?

Nichtmal im Kino gibts einheitliches 4k, je nach Entwicklung.

Und zu deinen Displays und Projektoren.

Ja die gibts bereits. Aber um einen Preis der für 0815 Consumer viel zu teuer ist.

Und zu deinem link von oben: Der Projektor wurde erst dieses Jahr angekündigt und soll an die 10.000 Dollar kosten (wobei der Preis in Schwebe ist).

TV?

Wer sieht denn heute noch fern!? Null interaktiv und Filme, die sich jedes Jahr und öfters wiederholen.

Viele Menschen

Aus genau den von Ihnen genannten Gründen.

Das stimmt allerdings auch. Ich schau dann aber doch auch mal gerne einen schönen Film auf meinem LCD 52" 3D TV.

Sicherlich fehlt es an Content und Interaktivität, aber das wird noch kommen, bzw. gibt es schon.

Erschreckend was Entwicklern einfällt

um an noch mehr Geld zu kommen. Ab 2020 kann ich dann mit meinem HD nichts mehr empfangen und kann dann mein altes Gerät dem Müll überantworten? Die Wegwerfgesellschaft ist jetzt einen Schritt zu weit gegangen. So scharf sehe ich das jetzt!

Machen sie sich keine Sorgen

In 2020 funktionert ein heut gekauftes HD Gerät so oder so nicht mehr. Oder haben sie noch irgendwelche elektronischen Geräte zu Hause die sie vor 2003 gekauft haben?

Ich habe noch einen Amiga 4000 von 1992 und einen Amiga 500 von 1988. Beide laufen noch.
Mein Miele-Staubsauger von 1994 ist noch im Einsatz, ebenso mein HP-Laserdrucker von 2001.
AKG-Kopfhörer von 2000, eine Junghans Wanduhr von 1988, einen TI-68 Taschenrechner von 1990 - der seit 22 Jahren trotz intensiver Nutzung mit der gleichen Batterie läuft.

Oh ja, ich habe zum Beispiel einen PC von 2002 der bei mir ohne Internetanschluß mit WindowsXP und OfficeXP.
Alles funktioniert ohne Abstürze und wie erwartet.
Selbst die Geschwindigkeit ist mehr als Ausreichend und kommt gut weg im Vergleich mit meinem anderen PC von 2012 und W7.
Dann habe ich noch einen Mikrowellenherd von 2000. Auch hier keine Probleme. Lediglich mein alter Röhrenfernseher hat heuer den Geist aufgegeben. Der war von 1996.

Zuhause schon, funzen nur nicht mehr :)

Konsumterror !!!!

Immer dieser Terror, damit man was Neues kauft !

Was nützt Ultra...

...wenn die Oma nurmehr unscharf sieht?

Du musst das so sehen.

Normalerweise braucht die Oma von Jahr zu Jahr eine neue Brille weil die Sehkraft immer mehr nachlässt.

Mit Ultra-HD ersparst dir die neue Brille weil die Oma dann weiterhin mit der aktuellen Brille SD sehen kann.

Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.