Die "Alte Dame" behält im Schlager die weiße Weste

21. Oktober 2012, 17:27
53 Postings

Tabellenführer besiegt im Spitzenspiel den SSC Napoli mit 2:0 und behauptet den Platz an der Spitze. Milan verliert in Rom

Turin - Juventus Turin bleibt in der italienischen Fußball-Meisterschaft eine Klasse für sich. Der Titelverteidiger und Tabellenführer schlug den ersten Verfolger SSC Napoli am Samstag im Gipfeltreffen der Serie A zu Hause mit 2:0. Die Tore erzielten der uruguayanische Verteidiger Jose Martin Caceres (80.) und der französische Teenager Paul Labile Pogba (82.) innerhalb von nur zwei Minuten. Damit führt der seit 47 Ligaspielen ungeschlagene Meister die Tabelle nun wieder solo mit drei Punkten Vorsprung auf Napoli an.

Bis zum Doppelschlag der Turiner hatten die Süditaliener gut mitgehalten und vor der Pause sogar die zwingendste Chance. Napolis Stürmerstar Edinson Cavani scheiterte jedoch an der Querlatte (26.). Die Hausherren mussten in der 8. Runde ohne Tormann Gianluigi Buffon (Oberschenkelprobleme) und Stürmerstar Mirko Vucinic (Grippe) auskommen. Juve-Verteidiger Leonardo Bonucci spielte dagegen, obwohl er in der vergangenen Woche Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden war.

Dabei hatte der Abwehrspieler den bewaffneten Räuber mit einem Fausthieb niedergestreckt und ihn in die Flucht geschlagen. Wie italienische Medien am Samstag berichteten, hatte der Täter dem Nationalspieler am Donnerstag vor einem Ferrari-Händler in Turin aufgelauert. Als Bonucci das Geschäft verließ, bedrohte der maskierte Mann den Fußballer mit einer Pistole und forderte dessen Uhr. Bonucci schlug ihn daraufhin völlig unbeeindruckt nieder. Nachdem sich seine Frau mit dem wenige Monate alten Sohn im Auto eingeschlossen hatte, nahm der Juve-Star die Verfolgung des Täters und seines Komplizen auf. Nachdem die Täter entkommen waren, erstattete Bonucci Anzeige bei der Polizei.

Der AC Milan steckt dagegen weiterhin in der Krise. Die Mailänder verloren im zweiten Spiel des Tages auswärts gegen Lazio Rom mit 2:3 und liegen damit nur an der elften Stelle. Hernanes (25.), Candreva (41.) und Klose (50.) schossen die drittplatzierten Gastgeber 3:0 in Führung, Milan gelang durch De Jong (61.) und El Shaarawy (79.) nur noch Resultatskosmetik. 

Inter mit Serie

Besser erging es am Sonntag den Blau-Schwarzen aus der lombardischen Metropole. Inter arbeitete sich m einem 2:0 gegen Catania weiter nach vorne. Treffer von Antonio Cassano (28.) und Rodrigo Palacio (85.) stellten den vierten Sieg hintereinander sicher, der Rückstand auf Juventus beträgt weiter vier Punkte. Das "Derby d'Italia" zwischen Juve und Inter steigt am 3. November in Turin.

György Garics spielte bei der 0:1-Niederlage von Bologna in Cagliari durch. Bologna liegt nur auf Tabellenplatz 16. (APA/Reuters, 21.10.2012)

  • Juve weist Neapel in die Schranken.
    foto: epa/di marco

    Juve weist Neapel in die Schranken.

Share if you care.