Armee greift Bani Walid an

20. Oktober 2012, 19:25
3 Postings

Wüstenstadt während des Kriegs eine der Hochburgen Gaddafis

Tripolis - In Libyen hat die Armee mit Angriffen auf Milizen in der Wüstenstadt Bani Walid begonnen. Wie Staatsmedien am Samstag berichteten, wurden fünf Soldaten verletzt. Die 180 Kilometer südöstlich von Tripolis gelegene Stadt wird seit zwei Wochen von Milizen belagert, die Befehle aus der Stadt Misrata erhalten.

Zwischen Misrata und Bani Walid besteht eine alte Rivalität. Bani Walid gehörte während der Revolution im vergangenen Jahr zusammen mit Sirte, der Heimatstadt von Machthaber Muammar al-Gaddafi, zu den letzten Hochburgen der Gaddafi-Anhänger.

Grund für den aktuellen Konflikt war die Entführung eines jungen Mannes aus Misrata, der am 20. Oktober 2011 das Versteck Gaddafis in Sirte entdeckt hatte. Omran Schaaban war vor einigen Wochen angeschossen, nach Bani Walid verschleppt und dort gefoltert worden. Er starb nach seiner Freilassung im Krankenhaus an den Folgen der schweren Misshandlungen. Gaddafi wurde vor einem Jahr getötet. (APA, 20.10.2012)

Share if you care.