Sechs Tore und zwei Punkte in Hoffenheim

19. Oktober 2012, 23:14
2 Postings

3:3-Remis zwischen Hoffenheim und Fürth zum Auftakt der Runde

Sinsheim - Das Comeback des ehemaligen Nationaltorwarts Tim Wiese hat Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim kein Glück gebracht. Das Team von Trainer Markus Babbel kam zum Auftakt des achten Spieltags gegen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth über ein 3:3 (1:1) nicht hinaus musste auf dem Weg zur Qualifikation für die Europa League einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Kapitän Wiese, der die vergangenen vier Spiele verletzungsbedingt verpasst hatte, war jedoch beim späten Ausgleichstreffer durch Lasse Sobiech (90.+3) chancenlos. Zuvor hatten der Brasilianer Roberto Firmino (8.) und Joselu (67. und 89.) die Gastgeber dreimal in Führung gebracht und Zoltan Stieber (39.) und Edgar Prib (84.) schon zuvor zweimal ausgleichen können. Mit Wiese war den Kraichgauern schon in den ersten drei Saisonspielen kein Sieg gelungen.

"Es war ein wahnsinniges Spiel. Dass die am Ende das 3:3 machen, ist wahnsinnig deprimierend. Warum wir dreimal einen Vorsprung nicht über die Zeit retten können, ist mit rätselhaft. Aber am Ende ist es wohl ein gerechtes Ergebnis", meinte 1899-Torhüter Wiese und Fürths Trainer Mike Büskens sagte: "Der Punkt war so etwas von verdient heute. Die Jungs haben heute eine Riesenmoral beweisen. Ich denke, dass wir auch einen guten Fußball gespielt haben."(sid, 19.10.2012)

Share if you care.