Obama weiterhin für Guantanamo-Schließung

19. Oktober 2012, 21:07
6 Postings

Widerstand im Kongress hält an

Washington - US-Präsident Barack Obama hält weiterhin an seinem Ziel fest, das weltweit kritisierte Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba zu schließen. Dazu brauche er aber die Zustimmung des Kongresses, sagte er am Donnerstag in der TV-Sendung "Daily Show" des Satirikers John Stewart. "Ich will Guantánamo immer noch schließen", betonte Obama. In dem Lager befinden sich derzeit noch 166 Gefangene, die meisten von ihnen aus Afghanistan.

Die Schließung des Lagers, das der Republikaner George W. Bush nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hatte einrichten lassen, war eines der großen Wahlkampf-Versprechen Obamas vor vier Jahren. Bereits einen Tag nach seinem Amtsantritt unterschrieb er ein entsprechendes Dekret, konnte es aber dann wegen massiven Widerstandes im Kongress nicht umsetzen. Hauptsächlich die Republikaner, aber auch viele Demokraten lehnten eine Verlegung der Guantánamo-Gefangenen auf amerikanischen Boden ab. So gehen auch die umstrittenen Militärtribunale gegen Häftlinge in dem Lager weiter.  (APA, 19.10.2012)

Share if you care.