Schriftsteller Manuel Antonio Pina gestorben

Vielfach prämierter portugiesischer Kinderbuchautor

Lissabon - Der vielfach prämierte portugiesische Schriftsteller Manuel Antonio Pina ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Pina erlag nach Angaben von Familienangehörigen am Freitag im Santo-Antonio-Krankenhaus im nordportugiesischen Porto einer schweren, nicht näher erläuterten Krankheit.

Erst im vergangenen Jahr hatte der gelernte Jurist im brasilianischen Rio de Janeiro als erster Kinderbuchautor überhaupt den Premio Camoes, die höchste literarische Auszeichnung der portugiesischsprachigen Welt, erhalten. Nach Medienberichten lag Pina schon seit Wochen in einer Abteilung des Krankenhauses, in der Patienten mit Nierenerkrankungen behandelt werden.

Der am 18. November 1943 nahe der spanischen Grenze in Sabugal geborene Pina hat neben Kinderbüchern auch Poesie sowie Theater-, Film- und Fernseh-Stücke geschrieben. Seit fast vier Jahrzehnten arbeitete er außerdem als Journalist vor allem für die Zeitung "Jornal de Noticias". Seine Werke wurden unter anderem ins Deutsche, Englische, Französische, Russische und Niederländische übersetzt. (APA, 19.10.2012)

Share if you care

Manuell moderiertes Forum In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.