Mindestens ein Toter bei Angriff auf Hotel in Kaschmir

19. Oktober 2012, 19:08
posten

Muslimische Extremisten verantwortlich gemacht

Srinagar - Mutmaßliche muslimische Extremisten haben im indischen Teil Kaschmirs ein Hotel außerhalb der Hauptstadt Srinagar überfallen und mindestens einen Angestellten erschossen. Zwei weitere seien verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben des Hotelmanagers waren drei bewaffnete Männer in die Lobby gestürmt. Sie hätten zunächst nach den Gästen gefragt und dann die drei Mitarbeiter in einen Hinterhof geführt und auf sie geschossen. Die Angreifer konnten fliehen, berichtete die Nachrichtenagentur IANS. Die Sicherheitskräfte leiteten eine Fahndung ein.

Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen muslimische Extremisten seit Ende der 1980er Jahre für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Himalaya-Region an Pakistan. Indien wirft dem Nachbarland vor, die Extremisten zu unterstützen. Der Konflikt hat bisher mehr als 45.000 Menschen das Leben gekostet. Seit ihrer Unabhängigkeit von britischer Kolonialherrschaft im Jahr 1947 haben Indien und Pakistan zwei Kriege um die geteilte Region Kaschmir geführt.  (APA, 19.10.2012)

Share if you care.