Schiff mit Hilfsgütern soll Gaza am Samstag erreichen

19. Oktober 2012, 18:37
17 Postings

Israel will international besetzten Schoner stoppen

Gaza/Jerusalem - Erneut will ein Schiff die israelische Blockade des Gazastreifens durchbrechen. Der Schoner "Estelle" könnte nach Angaben der schwedischen Organisation "Ship to Gaza Sweden" am Samstagmittag die Gewässer vor dem palästinensischen Gebiet am Mittelmeer erreichen. An Bord des 53 Meter langen Dreimasters unter finnischer Flagge befänden sich etwa 20 Aktivisten aus Finnland, Schweden, Norwegen, Kanada, Spanien, Italien, Griechenland und Israel. Das sagte der Sprecher der Organisatoren in Schweden, Mikael Löfgren, am Freitag. Israel hat bereits angekündigt, dass Schiff werde, wie zuvor schon andere, gestoppt.

Die Ladung der 1922 in Emden gebauten "Estelle" besteht nach Angaben der Organisatoren aus zwei Olivenbäumen, 41 Tonnen Zement, 300 Fußbällen, orthopädischem und medizinischem Gerät, Kinderbüchern, Musikinstrumenten, einer Theaterausrüstung sowie einem Funkgerät und einem Anker für ein Schiff, das im Gazastreifen gebaut wird. Dieses Boot soll versuchen, die Blockade von innen aus zu überwinden.

Israel hat schon mehrere Gaza-Flottillen gestoppt. Bei einem Einsatz gegen einen Blockade-Brecher aus der Türkei waren 2010 neun Menschen getötet worden. Israel will mit der Blockade nach eigenen Angaben Waffenlieferungen an militante Palästinenser verhindern. (APA, 19.10.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die "Estelle" nimmt Kurs auf Gaza.

Share if you care.