Einheitswerte: Überwiegend fester

19. Oktober 2012, 16:20
posten

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag vier Kursgewinnern drei -verlierer und ein unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren S&T mit 33.317 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Burgenland Holding mit plus 5,56 Prozent auf 36,00 Euro (146 Aktien), Wiener Privatbank mit plus 1,35 Prozent auf 7,50 Euro (130 Aktien) und Stadlauer Malzfabrik mit plus 0,10 Prozent auf 49,00 Euro (1.284 Aktien).

Die größten Verlierer waren Rorento mit minus 2,71 Prozent auf 52,05 Euro (600 Aktien), S&T mit minus 1,96 Prozent auf 3,00 Euro (33.317 Aktien) und Miba Vorzüge mit minus 0,29 Prozent auf 225,00 Euro (61 Aktien).

Im mid market stiegen Bene um 1,00 Prozent auf 1,111 Euro (20.211 Stück). Head erhöhten sich um 1,60 Prozent auf 1,27 Euro (1.600 Stück). Pankl Racing Systems rückten um 1,32 Prozent auf 20,67 Euro vor (1.650 Stück). HTI gaben hingegen um 6,25 Prozent auf 0,30 Euro nach (13.650 Stück). (APA, 19.10.2012)

Share if you care.