Kirche will Mehrheit von Uruguays Abgeordneten exkommunizieren

  • Senatoren stimmen für das neue Abtreibungsgesetz, die Kirche will sie exkommunizieren.
    foto: reuters/stappf

    Senatoren stimmen für das neue Abtreibungsgesetz, die Kirche will sie exkommunizieren.

Wegen Zustimmung zu Abtreibungsgesetz

Montevideo - Die katholische Kirche in Uruguay erwägt nach einem Bericht der Tageszeitung "El Observador" (Donnerstag) die Exkommunizierung von Parlamentariern, die für das neue Abtreibungsgesetz gestimmt haben.

"Die automatische Exkommunizierung erfolgt, wenn eine Person eine Abtreibung direkt unterstützt, und dies ist eine direkte Unterstützung", zitiert das Blatt den Generalsekretär der Uruguayischen Bischofskonferenz, Bischof Heriberto Bodeant.

Der Senat Uruguays hatte am Mittwoch einem Abtreibungsgesetz zugestimmt. Uruguay ist damit nach Kuba und Guyana das dritte Land innerhalb Lateinamerikas, das einen Schwangerschaftsabbruch innerhalb der ersten zwölf Wochen legalisiert hat.

17 von insgesamt 31 Senatsabgeordneten votierten für die neue Regelung. Die Entscheidung war in den vergangenen Wochen von einer hitzigen gesellschaftlichen Debatte begleitet.

Die Bischofskonferenz des Landes hatte sich gegen die Gesetzesinitiative des regierenden linksgerichteten Parteienbündnisses Frente Amplio ausgesprochen. In einer Stellungnahme der Hauptstadt-Erzdiözese Montevideo war am Donnerstag von einem "traurigen Tag für Uruguay" zu lesen. (APA, 19.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 74
1 2

Wieso werden eigentlich Geistliche, die kleine Buben sexuell missbrauchen nicht exkommuniziert?

Wär doch auch eine nette Geste.

Achso, es warat wegen der Personalprobleme, die dann entstünden. ;-)

Na so weit sind diese Herren aber ideologisch betrachtet nicht von den Salafisten entfernt...

jaja, blablug...die abtreibungsbefürworter exkommunizieren

wärend man die pädophilen priester bis zum letztem atemzug beschützt...

so eine ekelhafte doppelmoral gibts echt nur in der religion...

ach ja, es werden nichteinmal mörder exkommuniziert und das müsst ihr mir jetzt erklären...wenn ich ein neugeborenes ermorde bleib ich dabei, wenn ich es aber ungeborene "ermorde" (ich sehe es nciht als mord, aber aus sicht der kirche)dann bin ich raus???

fussball ist die religion in uruguay die kirche interessiert dort niemand !

Demokratie nicht Diktatur

die Abgeordneten sind demokratisch gewählt und dem Volk verpfichtet nicht einer altmodischen unmenschlichen Vereinigung die keine Ahnung vom real menschlichen Bedürfnissen hat

es gibt keinen gott - also lebe dein leben unbeschwert!

na, das kann dem "sandinisten" Ortega ja nicht passieren:

.
http://www.arbeit-wirtschaft.at/servlet/C... 4875987411

das von Ortega erlassene totale abtreibungsverbot "verbietet alle abtreibungen, auch solche, die nur zum schutz des anderenfalls bedrohten lebens der frau vorgenommen werden sollen."

"Bisher sind nach Schätzungen von Hilfsorganisationen über 80 Frauen infolgedessen gestorben"

http://de.wikipedia.org/wiki/Nica... ua#Politik

ich dachte, nur der papst kann jemand exmaniküren...

...aber Wojtila und Ratzi

haben noch nie einen faschistischen Diktator aus ihrem Verein geworfen.

Die Reichsacht können sie ja nicht mehr verhängen,

wie im Mittelalter, wo auf dem Kirchenbann dieser folgte und man damit "vogelfrei" erklärt wurde. Damit konnte einen dann jeder erschlagen, der wollte und normalerweise haben sie dann schon die entsprechenden Leute geschickt.

Ach ja, vor 5 Jahren wurde Galileo Galilei rehabilitiert und vor 3 Jahren die Vorhölle abgeschafft.

Nicht aufgeben, irgendwann lässt auch die katholische Kirche das Mittelalter hinter sich.

Es ärgert mich, dass dann keine Mafia-Paten, Killer, Drogenhändler, Sklavenhändler, Spekulationsgauner etc. ebenfalls exkommuniziert werden - solche Heuchler... !

Und da wundern sich die Europäer, warum der Vatikan keine liberaleren Kirchengesetze erlässt: wenn die heutigen Mehrheiten im hohen Klerus von solchen rückständigen patriarchalen Ländern kommen...

Wissen diese Bischöfe eigentlich, dass kein einziger Politiker in Europa deswegen exkommuniziert worden ist? - Das ist immer noch eine persönlich Entscheidung der Betreffenden, die das als Christin mit ihrem Gewissen ausmachen muss.

Vermutlich, weil die Europäer bei Erpressung auf die Kirche gepfiffen hätten und ausgetreten oder konvertiert wären. Aber den Lateinamerikanern kann man ja noch alles mögliche erzählen...

Noch dazu Lateinamerika, wo überall Pädophile, Vergewaltiger, Räuber und Mörder herumlaufen, weil die Polizei machtlos ist...

also über die Kirche stimm ich dir ja zu, aber...

"den Lateinamerikanern kann man ja noch alles mögliche erzählen.." und "Noch dazu Lateinamerika, wo überall (!!??) PÄdophile, Vergewaltiger, Räuber und Mörder herumlaufen, weil die Polizei machtlos ist..."
na sewas G'schäft... ich weiss nicht woher du diese Weisheiten schöpfst, ich leb seit über 4 Jahren in Lateinamerika und glaub mir's, hier laufen nicht mehr und nicht weniger Pädophile etc herum als in Europa!

die katholische Kirche ...

geht einem schon ziemlich auf den Zeiger.

Ich erinnere mich vor 5 oder 6 Jahren, da wurde in Kolumbien ein Mädchen von ihrem Stiefvater vergewaltigt, wurde schwanger und die katholische Kirche stemmte sich mit Drogungen aller Art gegen einen Schwangerscháftsabbruch. Da musste das oberste Gericht einschreiten, den Abbruch legalisieren und danach wurden Richter und Ärzte alle exkommuniziert. Der vergewaltigende Vater allerdings nicht. Das sagt vieles über die erschreckende Ideologie aus.

Gut, dass Uruguay da vorangeht, das Selbstbestimmungsrecht der Frauen zu stärken.

komische Auslegung der Gebote:

das Gebot der Unkeuschheit wurde kirchlich nicht geahndet, ..

es gibt kein Gebot dass die Unterstüzung einer Abtreibung verbietet, ....

sie sollten sich ihre eigenen Gebote mal näher unter die Lupe nehmen

es gibt nicht mal ein gebot das die abtreibung verbietet.
kinder zu haben hat die macht von frauen vor 2500 gesteigert, also waeren sie bloed gewesen, abzutreiben, deswegen sagt die bibel darueber nichts.
es gibt eine passage, (ex21.22) in der man sieht, dass die toetung ungeborenen lebens nicht mit einer normalen toetung gleichzusetzen ist - geschaedigt sind die eltern.
in der onan geschichte geht es auch darum, dass durch coitus interruptus der frau ein kind vorenthalten wird, das sie eigentlich haben will. (gen38.9)

...stimme Ihnen zu, und dann

verfolgt Herr Ratzinger noch die Befreiungstheologen mit seinem Gesülze.

Alles fing mit dem Herrn Wojtila an, ihm ist es gelungen den Grundstein für diese faschistoide Kirche zu legen.

Davor war sehr viel Hoffnung da.

Viva Uruguay

Guter Fußball, schöne Frauen, eine wunderbare Küste, Mate wo man geht und steht und mutige Politiker. Bereits in der Vergangenheit hat es immer wieder Konflikte zwischen Politik und Kirche gegeben - bspw. als das Kreuz am Blvd. Artigas in Montevideo 1987 zu Ehren von Johannes Paul II für seinen Besuch errichtet wurde.

Die Osterwoche heißt in Uruguay übrigens nicht Semana Santa sondern Semana de Turismo (klingt zwar blöd, ist aber ein Statement).

bis auf den mate

der doch mehr koffein als erwartet enthält und auf den ich aus blutdruckgründen leider verzichten muss - unterschreib ich!

kirche und staat seit 1916 getrennt, hanf grade legalisiert - was will man mehr?

die semana de turismo hat mich am Anfang auch ziemlich verwirrt - junge leute kennen den osterbezug gar nicht mehr, erzählen "das ist die woche, in der wir an den Strand fahren und die ganzen Argentinier kommen"

ich möchte an dieser stelle erinnern, dass es in dem EU land irland auch im jahr 2012 kein recht auf einen schwangerschaftsabbruch gibt!

Hmmm... exkommuniziert werden ist schon praktisch, da spart man sich den Weg zum Amt...

gratis Austritt

habe ich mir auch gedacht, aber in Uruguay zahlen ja die Leute keine Kirchensteuer da fällt es den Kirchenfürsten leichter, katholiken fallen zu lassen

Exkommunikation ist eine Art Kirchenfluch, der den Betreffenden dem ewigen Tod ausliefern soll (durch Ausschluss von der (symbolischen) Kommunion mit Gott auch "ausgelöscht aus dem Buch des Lebens"...) Und wer das glaubt, für den ist das schon dramatisch: kein Weiterleben im Himmel, kein Jenseits, sondern das Ende, oder gar die Hölle.

Und daher noch absurder, wenn die Kirche Schwerkriminelle, noch nicht mal Massenmörder, exkommuniziert - aber in dem Fall aber schon... !

Sie probieren überall obs noch reingeht. Widerlicher Verein

Jedwede staatliche Unterstützung, steuerliche Bevorzugung,... streichen!

"Wenn Sie mir zustimmen hab ich das Gefühl,ich hätte was falsches gesagt. Wenn Sie toben, weiß ich dass meine Entscheidung richtig war."

Ich glaub, die werden sich sagen: "Wenns meinen...." und die Achseln zucken.

Kirche will Mehrheit von Uruguays Abgeordneten exkommunizieren

Anscheinend machen diese Abgeordneten gute Arbeit.

Posting 1 bis 25 von 74
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.