Hosp und Depauli für Sölden qualifiziert

19. Oktober 2012, 18:08
17 Postings

Spekulationen über ein Rennen in Rom, FIS-Inspizienten bereits unterwegs

Sölden - Nicole Hosp, Weltcup-Gesamtsiegerin und Riesentorlauf-Weltmeisterin 2007, und Jessica Depauli qualifizierten sich für den Weltcup-Auftakt in Sölden. Eva-Maria Brem, Anna Fenninger, Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle und Kathrin Zettel waren gesetzt. Auf dem Gletscher stehen Riesentorläufe für Damen (Samstag, 27. 10.) und Herren (Sonntag, 28. 10. ) auf dem Programm.

Bei den Herren setzten sich Stephan Görgl, Christoph Nösig und Stefan Brennsteiner durch. Gesetzt waren Romed Baumann, Marcel Hirscher, Marcel Mathis, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Florian Scheiber und Philipp Schörghofer. Pech hatte Europacup-Läuferin Michelle Morik, die sich einen Kreuzbandriss zuzog. Der Kroate Ivica Kostelic überstand einen bösen Sturz beim Slalomtraining in Hintertux dagegen ohne schwere Verletzung. Eine MRI-Untersuchung ergab, dass er lediglich Prellungen erlitten hatte.

Abgesehen davon wird über ein Skirennen in Rom spekuliert, über einen Parallelslalom im Circus Maximus, in dem einst auch Wagenrennen ausgetragen wurden. Eine Delegation des Ski-Weltverbandes (Fis) inspizierte bereits. "Es gibt keinen besseren Ort für ein City-Event", meinte Fis-Renndirektor Günter Hujara. Diesen Winter stehen in München (1. Jänner) und Moskau (29. Jänner) zwei Rennen dieser Art auf dem Programm. (red - DER STANDARD, 20.10. 2012)

ÖSV-Teams für Weltcup-Auftakt in Sölden:

Damen: Eva-Maria Brem, Jesica Depauli, Anna Fenninger, Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle, Kathrin Zettel

Herren: Romed Baumann, Stefan Brennsteiner, Stephan Görgl, Marcel Hirscher, Marcel Mathis, Christoph Nösig, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Florian Scheiber, Philipp Schörghofer.

Share if you care.