Lancia Thema + Voyager: Chefsache trifft Family-Biz

Ansichtssache |
«Bild 15 von 15
foto: der standard/fischer

Großer Wagen, adäquater Durst: 11,0 l / 100 km im Testschnitt, was's wiegt, das hat's. Der Diesel stammt ebenfalls von VM, und was das Klangbild betrifft: Belcanto ist anders. Insgesamt aber hinterlässt der Voyager einen überaus harmonischen Gesamteindruck. (Andreas Stockinger, DER STANDARD, 19.10.2012)

Link
Lancia

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3
der Danny deVito ist mehr italiener

als die beiden amikübeln zusammen.

und nicht zu vergessen: schöner als die zwei ist er auch.

Thema-Verfehlung

Dann lieber eine Viper als Lancia als das da

bin wohl der einzige hier, der den thema mag. ich finde den durchaus gelungen, vor allem innen.

vor allem als gegensatz zu den ganzen möchtegernsportlern aus deutschen landen wäre eine weich abgestimmte limousine mal was neues.

sogar renault tut seit kurzem auf bmw und baut ahrte sitze ein!

ich will plüsch!

wenn sie noch einen kombi rausbringen und sagen wir mal 25.000 dafür verlangen, dann würde ich ihn auch kaufen :=)

das sind definitiv KEINE lancias!!

ich find's ja schad, dass es den chrysler voyager nicht mehr gibt

also lang lebe der lancia voyager. wobei ich die nächsten jahre kaum in verlegenheit kommen werde einen solchen zu fahren, da meine voyager immer mindestens 10 jahre am buckel hatten... und unterschiedlich zuverlässig waren - aber das raumkonzept hat mich einfach überzeugt. autos mit ähnlich grossem innenraum sind in europa tatsächlich kaum erhältlich.
aber die produktion in graz wurde bereits 2007 eingestellt, ab dem modelljahr 2008 wird der voyager/town&country/routan/caravan (ich glaub das sind die gängigsten verkaufsnamen) in kanada gebaut....

den lancia voyager

habe ich heute gesehen, zuerst von vorne und dachte mir, seltsamer schlitten, koreanisch, oder doch ein billig ami? dann hinten die Lancia Aufschrift... absolut unpassend.

schaut für mich sehr amerikanisch aus.

Ich bin ...

... fassungslos!

.... ganz einfach nur - fassungslos! ;-)

geh na bitteeeeeeee......

san de kiebln schiach.
und saufn duans a no wia bled.
wea kaft den soa klumpat ?

richtige motorentechnik kommt eh nur aus bayern..

..blöd nur, dass der aktuelle 5er "active hybrid" sich im testzyklus 9,5l reinhaut. von welchem treibstoff, ist dabei eh schon wurscht..

walter white fährt den wagen in amerika. also stehen die chancen gut, dass der wagen der cosa nostra in europa gefällt ;)

Ich würde ihn ja kaufen. Wenn er nur nicht so teuer wäre...

und ich zu viel Geld hätte

VM motori

Na vielen Dank, wer den damaligen 2,5 Liter Turbodiesel aus dem Voyager gekannt hat braucht nicht mehr weiterlesen.

Für alle anderen kurz zusammengefasst: Finger weg!

Peinlich was aus Lancia gemacht wurde - die Marke könnte heutzutage ein Pedant zu Audi sein.

Hm - kenn den Motor als trinkfest aber robust...

ich nehme an, Sie meinen: Pendant.

hehe, ja. erwischt!

kaufe ein n :)

VM

Ich kannte den gut. Was war da schlecht dran? Zu seiner Zeit ein guter Motor, finde ich.

das war auch "zu seiner zeit" schon eine anfällige leiche.

Naa, der Dösel Motör im Cherokee oder Voyager hat zwar gesoffen wie ein Seemann, Diesel und Öl, aber umbringen konntest den nicht.

Das Getriebe war eher der Krampf...

Ich bleib dabei, der beste Motor war der 4.0 reihen 6er Benzin vernichter, selbst das Militär mag den.

anfaellig

Dann hat mein Vater wohl immer nur Glueck gehabt. Eh auch schoen :)

dann frag mal die cherokee-geschädigten..

..was die dazu zu sagen haben. der 2,5 tdi von vm war zum in die tonne hauen. die aktuellen sind hoffentlich besser, sonst werden die aktuellen lancia modelle auch nicht viel älter..

witzig dass ich gleich 4x rot bekomme - ist das eine maßnahme vom hersteller/importeur?

Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.