Schmerzen und der Verzicht auf Fleisch

Ansichtssache

Anlässlich des "Nine Emperor Gods Festival", das jedes Jahr an den ersten neun Tagen des neunten Monats im chinesischen Kalender stattfindet, verzichten die Gläubigen nicht nur auf den Konsum von Fleisch und Rauschmitteln, weil das der Gesundheit zuträglich ist. Die feiernden Taoisten fügen sich auch selbst möglichst grausame Schmerzen zu, indem sie sich allerlei Spieße, Messer und sogar Schusswaffen durch die Wangen stecken. In Thailand heißt das Fest "Vegetarian Festival" oder "Tesagan Gin Je" und wird vor allem in Phuket begangen, wo rund 35 Prozent der Bevölkerung Chinesen sind. Während der neun Tage tragen sie weiße Kleider, zünden massenhaft Feuerwerkskörper, bringen Opfergaben in die Tempel und ziehen in farbenfrohen Prozessionen durch die Straßen, die auch viele nichtgläubige Zuschauer anlocken. (red, derStandard.at, 19.10.2012)

foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
foto: reuters/damir sagolj
Share if you care