"Gran Turismo 5" in 4K-Auflösung auf vier PlayStations 3 spielbar

Zsolt Wilhelm
19. Oktober 2012, 09:31

Tester: "Eiger-Nordwand-Strecke in 4K und 60 Bildern pro Sekunde setzt neue Maßstäbe"

Sony Japan hat eine öffentliche Demo-Station mit der Bezeichnung "Dramatic 4K Experience" ausgestellt. Besucher können hier unter anderem eine spezielle Version des Rennspiels "Gran Turismo 5" spielen, die mit voller 4K-Auflösung läuft (3840x2160 Pixel, 2160p).

Teure Hardware

Wie die Seite GT Planet einen Besucher zitiert, ist dafür jede Menge teurer Gerätschaft notwendig. Um die hohe Auflösung erzielen zu können, werden vier PlayStation 3-Konsolen aneinander gekoppelt. Anscheinend erzeugt jedes System ein Teilbild, das dann mit den anderen Bildern zusammengefügt wird. Eine ähnliche Technologie setzte Sony bereits 2008 für eine 4K-Demo von "Gran Turismo Prologue" ein.

Um das hochauflösende Bild ausgeben zu können, benötigt es weiters einen 4K-tauglichen Fernseher oder Projektor. Der Konzern stellte auf der vergangenen Branchenmesse IFA in Berlin einen 4K Bravia-Fernseher mit 84 Zoll Diagonale für rund 25.000 US-Dollar vor.

"It really was absolutely stunning"

"Ich war wirklich absolut beeindruckt.", schreibt NeoGAF-User spats. "Der Tunnelabschnitt der Eiger Nordwand Strecke in 4K und 60 Bildern pro Sekunde setzt neue Maßstäbe." Dass die Technologie noch nicht ganz ausgereift ist, zeigte sich laut spats an sporadischen Bildfehlern. So waren gelegentliches Bildreißen und Pop-ins (plötzlich auftauchende Objekte) zu vernehmen.

Bleibt dennoch zu hoffen, dass Sony die "Dramatic 4K Experience" auch außerhalb Japans verfügbar macht. (zw, derStandard.at, 19.10.2012)

(Video: "GT5" in 4K-Auflösung von einem Besucher abgefilmt)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 121
1 2 3
Wird langsam Zeit für Vollwand-Screens

Seit Jahren eiern die Technologie-Firmen bei diesen lausigen Bildschirmauflösungen herum. Endlich gibt es einen kleinen Ausblick, was auch im Fernsehen möglich wäre...
Ich möchte über einen Vollwand-Screen mein Wohnzimmer mit meinem Gesprächspartner teilen, wenn ich online mit ihm spreche, anstatt gebückt vor einem Skype-Laptop-Fensterchen zu hocken.

Meinen Kinder hatten eine PS3

Die hat knapp über zwei Jahre gehalten, dann war sie hin. In meinem Bekanntenkreis übrigens dasselbe Bild.

Das motherboard er PS3 hat nicht einmal einen Temperatursensor, ein Überhitzungsschutz fehlt, das Kühlsystem ist unterdimensioniert. Kein Wunder, dass das Ding sich vorzeitig von der Betriebsstelle abmeldet.

Meine ps3 von

2006 ist immer noch ok, gab nie ein problem.

Das motherboard er PS3 hat nicht einmal einen Temperatursensor, ein Überhitzungsschutz fehlt, das Kühlsystem ist unterdimensioniert.

Da liegst du falsch.

Die PS3 hat sehr wohl eine Temperaturüberwachung und schaltet sich auch automatisch ab wenns ihr zu heiß wird.

Ja wo liegt denn dieser Sensor?

Gibt es irgendwo ein Bios, wo man diesbezüglich etwas einstellen kann.

Und noch etwas: wenn es so etwas wie einen Sensor gibt, woher kommt das YOLD?

Soll YLOD heißen

Ich hab meine PS3 nun schon seit 2008, eine 40gb. Da ist noch nix hin geworden, spiele auch recht oft.
Keine Ahnung welche PS3-Version Sie haben, aber wenn meiner zu heiß wird, bläst die Ordentlich an (alle Kühler vollgas?) und wird dann auch ziemlich laut dabei. Ist aber erst 2,3 mal passiert und auch nur im Sommer, wenns sowieso heiß ist.

Auflösung wird völlig überbewertet!

es kommt auf die pixeldichte und sichtabstand an und nicht auf die auflösung

dafür hat apple einen eigenen marketingbegriff kreiert: "retina"

jetzt hat Apple auch noch den Begriff retina erfunden? das wird ja immer noch lustiger... in ein paar jahren erzählt man uns dann, dass die Frucht nach der Firma benannt wurde...

der begriff wurde zuvor in zusammenhang mit displays nicht verwendet

oder behauptens was anderes?

Apple kann ja sagen was sie wollen - retina ist übrigens ein medizinischer Begriff, den gabs schon vorher - aber hier gehts um Sony...

nein, es ging um die auflösung

die Sony mit 4k benennt - oder lesen sie hier etwas anderes?

jo, lesens mal des ursprungsposting, dann verstehns es vielleicht

z.B. schreibt "Elef":

"Also ein Wii Spiel kann ich auf einem Fernseher >42" nicht mehr anschauen..."

es ging um die überbewertete auflösung, ned um sony

Also ein Wii Spiel kann ich auf einem Fernseher >42" nicht mehr anschauen...

Interessant dabei ist, dass jede einzelne PS3 dafür theoretisch 1080p bei 60fps liefern muss.

GT5 läuft ja ohnehin auf 1080p und schafft da auch je nach Szenenkomplexität zwischen 30 und 50 Bilder. Die 60fps lassen sich wohl dadurch erklären, dass die Physikengine einen beträchtlichen Teil der Leistung braucht, die benötigt man aber nur auf einer PS, nicht auf allen 4.

Gt5 läuft auf 1080p mit 60 fps. Ist eines der wenigen spiele die full hd schaffen. (auf der konsole natürlich)

Die Auflösung von GT5 ist 1280x1080. Leider kein echtes 1080p Full HD.

GT5 läuft in 1280x1080 Auflösung. "Echte" Full HD 1080p Auflösung ist das nicht.

http://www.eurogamer.net/articles/... h-analysis

In Gran Turismo 5 genießen PS3-Besitzer keine echte 1080p-Auflösung. Dies geht aus einer Gran Turismo 5-Technik-Analyse von Eurogamer hervor. Gran Turismo 5 laufe demnach in der 720p-Option mit 1280x720 Bildpunkten bei 4x MSAA. Die 1080p-Option bietet eine Auflösung von 1280x1080 Pixeln und 2x Quincunx Antialiasing. Somit nutzt Gran Turismo 5 keine native 1080p-Auflösung, sondern wird auf 1920x1080p hochskaliert. Die Tester von Eurogamer stellten zudem fest, dass die Bildqualität im 720p-Modus höher ist, als die Grafikqualität mittels 1080p-Option.

Naja, das Menü läuft aber mWn schon in richtigem 1080p.

Einen Unterschied siehst du ja noch, zu echtem full had?????

betreffend der aktuellen konsolengeneration wär ich schon mit echten flüssigen 1080p mehr als zurfrieden!
also eines nach dem anderen!

Posting 1 bis 25 von 121
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.