Softbank offenbar auch an MetroPCS interessiert

Hat sich gerade erst bei US-Provider Sprint / Nextel eingekauft

Der japanische Mobilfunkkonzern Softbank hat ein Gebot für den amerikanischen Telekom -Wunschpartner MetroPCS nicht ausgeschlossen. Sein Unternehmen könnte mit anderen Mobilfunkern zusammengehen, wenn sich die Gelegenheit biete, sagte Softbank-Chef Masayoshi Son in einem am Freitag veröffentlichten Interview der Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal". Die Deutsche Telekom will eigentlich ihre Tochter T-Mobile USA mit MetroPCS fusionieren.

Aufbau

Softbank übernimmt für 20 Milliarden Dollar die Mehrheit an Sprint Nextel und will damit einen neuen Markt erschließen. Sprint-Chef Dan Hesse sagte nun in dem gemeinsamen Interview Mit Son, eine Fusion seines Unternehmens mit T-Mobile USA sei langfristig möglich. Im Moment konzentriere sich Sprint aber auf die Übernahme durch Softbank, (APA, 19.10.12)

Share if you care