Elefant in Sydney verletzt Wärterin lebensgefährlich

19. Oktober 2012, 08:27
10 Postings

Opfer nach Atemstillstand wiederbelebt

Sydney - Im Taronga-Zoo in Sydney hat ein asiatischer Elefant eine Wärterin lebensgefährlich verletzt. Wie die Rettungsdienste am Freitag mitteilten, wurde die etwa 40 Jahre alte Frau von einem jungen Elefantenbullen gegen einen Poller gepresst. Sie verlor das Bewusstsein und erlitt einen Atemstillstand, konnte aber wiederbelebt werden.

Zwei andere Wärter eilten nach der Elefanten-Attacke herbei, befreiten ihre Kollegin aus der Notlage und jagten den Elefanten weg. Australien erhielt 2006 aus Thailand mehrere asiatische Elefanten, im Taronga-Zoo sind es derzeit acht. (APA, 19.10.2012)

Share if you care.