Berüchtigter Gladbeck-Geiselnehmer heiratet im Gefängnis

18. Oktober 2012, 15:43

Hans-Jürgen Rösner hatte vor 24 Jahren die 18-jährige Silke Bischoff getötet

Berlin - Einer der berüchtigtsten deutschen Geiselnehmer will im Gefängnis heiraten. Hans-Jürgen Rösner war vor 24 Jahren einer der zwei Haupttäter im brutalen Geiseldrama von Gladbeck, bei dem zwei junge Menschen getötet wurden. Am Donnerstag bestätigte das nordrhein-westfälische Justizministerium einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach der 55-Jährige eine 40 Jahre alte Frau heiraten will.

Laut Ministerium wird ein Standesbeamter das Paar in der Justizvollzugsanstalt Rheinbach bei Bonn trauen. Enge Verwandte von Rösner dürfen zur Hochzeit mit seiner Freundin kommen. Nach der Zeremonie müsse der Verurteilte aber wieder zurück in seine Zelle.

Geiselnahme nach Banküberfall

1988 hatten Rösner und seine Komplizen Dieter Degowski und Marion Löblich nach einem Banküberfall in Gladbeck mehrere Geiseln genommen. Ihre Flucht durchs ganze Land hielt Deutschland drei Tage lang in Atem. In der Nähe von Bremen erschoss Degowski einen 15-Jährigen in einem gekaperten Bus.

Beim Polizeizugriff auf einer Autobahn in der Nähe von Bonn wurde die 18-jährige Silke Bischoff durch eine Kugel aus Rösners Waffe getötet. Rösner und Degowski wurden zu lebenslanger Haft verurteilt, gegen Rösner wurde auch Sicherungsverwahrung verhängt. Löblich wurde zu neun Jahren verurteilt. (APA, 18.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 178
1 2 3 4 5
Frage:

WER heiratet einen brutalen Mörder??

Denken Sie an unseren "Häfn-Poeten"!

Haben Sie eine Ahnung! Ein Massenmörder hat im Normalfall noch mehr Fans als eine Hobbydomina, normalerweise kriegt so einer tonnenweise Fanpost... Mit Logik kann man das nicht verstehen, nur insofern, dass Brutalität halt gut ankommt beim Menschen. Friedliebende Softies werden als "eh ganz nett" betitelt, doch aufrege tun die leider niemanden, schon gar nicht er-.

"Of Human Bondage" ein Buch von Sommerset Maugham comes to mind, ist ein excellentes Buch ueber Beziehungen.

und wo lernte er die dame kennen?

Die Welt schreibt dazu: Verliebt habe sich die Frau in den Verbrecher vor drei Jahren, als er wegen Heroin-Besitzes erneut vor Gericht stand. Danach schrieb sie ihm nach eigener Aussage einen Brief.

Seitdem wurde der Kontakt immer intensiver - soweit das im Gefängnisalltag möglich ist. In der JVA Bochum, in der Rösner seine Strafe absitzt, ist nur einmal im Monat Besuch erlaubt. Ein richtiges Eheleben wird das Paar aber wohl erst in etlichen Jahren führen können. Rösner könnte frühestens in fünf Jahren wieder auf freien Fuß kommen. Seine Strafe hat er zwar bereits verbüßt, doch weil Gutachter ihn weiterhin für gefährlich halten, kam er in Sicherungsverwahrung.

a nette gschicht.

Wie gut, dass der immer noch sitzt.

die spinnen die frauen ;)

Manche schon - da gibt es aber auch männliche Äquivalente.

eh klar...

aber mit denen quält man sich als Mann nicht herum ;-)

Wenn einer schon Hans-Jürgen heißt, da hab i schon g'fressen.

Horst Dieter
Klaus Uwe
.
.
.
Danke Mamsch, daß Du mir sowas erspart hast.

Kai-Uwe?

Dominik Heinzl

Bist Du es, ROLF-RÜDIGER ?

kaiser gütinand ist jetzt auch nicht so der bringer unter den vornamen.

Da haben Sie allerdings recht.

Zum glück

haben Sie keine Vorurteile..

Das weckt mein Interesse...

Welchen Vornamen hat die werte Frau Mutter dem selbst gekrönten Kaiser gegeben?

Mein Burli, sagt sie immer zu mir.

Ferdinand

... würde ich mal raten.

hmm schade

dass da keine Sniper vor Ort waren...in der Szene, wo er den Fluchtwagen besichtigt, hätt er's schon überstanden haben können...

its always a bad ass

who makes a girls heart beat faster

Treat 'em mean, keep 'em keen!

Posting 1 bis 25 von 178
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.