"Ich war eine Zitrone"

Lowe GGK mit neuem Hospiz-Plakat

Lowe GGK präsentiert ein neues Plakat für das CS Hospiz Rennweg. "Die Orange, die einmal eine Zitrone war ... eine Metapher für Menschen in einer kritischen Lebenssituation - und wie sie sich  verändern können, wenn sie wieder 'Geschmack am Leben' finden", so die Erklärung dazu. Das Orangenplakat ist in der zweiten Oktoberhälfte im Großraum Wien zu sehen. (red, derStandard.at, 18.10.2012)

Credits
Auftraggeber: CS Hospiz Rennweg | Agentur: Lowe GGK | Geschäftsführung: Rudi Kobza, Michael Kapfer-Giuliani, Dieter Pivrnec | Gestaltung: Walther Salvenmoser | Bild: www.picturedesk.com | Final Artwork: Christoph Pfaffenbichler/Vienna Paint 

  • Artikelbild
    foto: lowe ggk
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.