Wiener Taxifahrer bei Überfall schwer verletzt

18. Oktober 2012, 11:15
2 Postings

Mittlerweile außer Lebensgefahr

Wien - Ein Wiener Taxifahrer in der Nacht auf heute, Donnerstag, vermutlich bei einem Überfall attackiert und schwerst verletzt worden. Der 69-Jährige erlitt vier Messerstiche in Bauch und Brust. Er wurde von der Wiener Berufsrettung stabilisiert und ins Spital eingeliefert. Mittlerweile befand er sich außer Lebensgefahr.

Das Opfer hatte um 1.10 Uhr noch selbst die Polizei alarmiert. Bei deren Eintreffen in der Oberen Augartenstraße in der Leopoldstadt war der ältere Mann kaum noch ansprechbar, konnte aber berichten, dass er von einem einzelnen Mann niedergestochen worden war. Ob es sich dabei um einen Überfall durch einen Fahrgast gehandelt hatte, konnte der Schwerverletzte nicht mehr sagen.

Ein Zeuge, der durch Schreie auf das Geschehen aufmerksam wurde, berichtete, dass ein Mann weggelaufen war. Er konnte jedoch keine Beschreibung abgeben. Die Polizei untersuchte am Donnerstagvormittag das Taxi und wollte den 69-Jährigen am späteren Nachmittag befragen. (APA, 18.10.2012)

Share if you care.