ATX landet am Donnerstag im Plus

18. Oktober 2012, 18:17
posten

Erste Group klar im Plus

Wien - Die Wiener Börse hat am Donnerstag bei moderatem Volumen mit einem kleinen Plus geschlossen. Der ATX stieg leicht um 2,44 Punkte oder 0,11 Prozent auf 2.229,76 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund acht Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.238 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,04 Prozent, DAX/Frankfurt +0,61 Prozent, FTSE/London +0,19 Prozent und CAC-40/Paris +0,23 Prozent.

Nach drei Gewinntagen in Folge bewegte sich der ATX am Berichtstag nicht viel. Im Handel verwies man auf ein dünnes und impulsarmes Aktiengeschäft. Auch die europäischen Leitbörsen tendierten über weite Strecke in der Nähe ihrer Vortagesschlusskurse und entschieden sich im Späthandel für eine freundliche Tendenz.

Zum heimischen Markt lagen fast keine Neuigkeiten vor. Die Aktie des Flughafen Wien markierte ohne bekannte fundamentale Nachrichten mit einem Kursplus von 2,25 Prozent auf 35,96 Euro die Spitze der Kursliste. Nach oben ging es auch für die schwergewichteten Titel aus dem Finanzbereich. Erste Group verbuchten ein klares Kursplus von 1,70 Prozent auf 19,78 Euro. Raiffeisen steigerten sich um etwas moderatere 0,50 Prozent auf 31,95 Euro.

Erneut im Plus präsentierten sich voestalpine mit einem Aufschlag von 0,46 Prozent auf 24,86 Euro. Zur Wochenmitte zog die Stahlaktie in einem sehr festen europäischen Sektor bereits um 4,63 Prozent hoch.

OMV-Aktien gaben hingegen klar um 0,94 Prozent auf 28,85 Euro nach. Auch die Ölpreise zeigten sich heute auf dem Rückwärtsgang, hieß es.

Schoeller-Bleckmann (SBO) gingen mit plus 0,99 Prozent auf 81,56 Euro aus dem Handelstag. Der Ölfeldausrüster sieht die eigenen Aussichten dank steigender Nachfrage nach Öl und Gas rosig. Zudem will SBO auch durch Zukäufe wachsen, hieß es von Unternehmensseite.

CA Immo schlossen mit minus 0,42 Prozent auf 9,27 Euro. Der Immobilienkonzern stellt seinen Aktionären auch für das laufende Geschäftsjahr 2012 eine Dividende in Aussicht. "Wir wollen eine kontinuierliche Dividendenpolitik etablieren", sagte Finanzvorstand Florian Nowotny auf der Gewinn-Messe in Wien. (APA, 18.10.2012)

Share if you care.