Künstlerhaus wählt im November neue Leitung

Judith Baum, Jana Wisniewski und Michael Pilz kandidieren

Wien - In der Generalversammlung der Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs am 6. November wird eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für Joachim Lothar Gartner gewählt. Gartner war zwei Funktionsperioden bzw. sechs Jahre Präsident des Wiener Künstlerhauses; aufgrund der Statuten darf er nicht nochmals antreten.

Der Wahl stellen sich die Künstlerin Judith Baum, die Kuratorin und Kunstpublizistin Jana Wisniewski sowie der Filmemacher Michael Pilz. Pilz ist derzeit Mitglied des Vorstandes, zuständig für den Bereich Film, Audio, Video und Fotografie. (trenk, DER STANDARD, 18.10.2012)

Share if you care
1 Posting
CANDIDATIN JUDITH C BAUM

Es gibt handfeste Gründe das Künstlerhaus mit der MS COSTA CONCORDIA zu vergleichen. Welche Capitaine zur Schieflage des Schifes führten, sei dahingestellt. Dass eine solch attractive Candidatin sich nun plötzlich und für Viele überraschend ins Gespräch bringt und dabei -wie es scheint- gute Chancen hat, die erste Präsidentin des Hauses zu werden, stimmt zuversichtlich. Dieser Dame also viel Glücc.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.