Mädchen machen Mattel reich

17. Oktober 2012, 17:43
37 Postings

Besonders bei Girl-Marken verzeichnet das Spielzeugunternehmen ein starkes Wachstum

Los Angeles - Der Spielzeug-Riese Mattel kann sich schon vor dem Weihnachtsgeschäft über einen Gewinnsprung von gut einem Fünftel freuen. Der Umsatz legte im dritten Quartal im Jahresvergleich um vier Prozent auf 2,08 Milliarden Dollar zu. Die Schwäche bei Klassikern wie Barbie oder Hot Wheels wurde durch andere Bereiche mehr als ausgeglichen, besonders stark war das Wachstum bei Mädchen-Marken. Hier wuchs der Gewinn um 22 Prozent auf 365,9 Millionen Dollar, wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Monsterhafte Gewinne

Während die Barbie mit einem weltweiten Umsatzrückgang von vier Prozent schwächelte, legte sonstiges Mädchenspielzeug um 57 Prozent zu. Der Schub kam vor allem durch die neue Puppenserie "Monster High", wie Mattel erklärte. Bei Autospielzeug mit den Marken Hot Wheels, Matchbox und Tyco RC gab es einen Rückgang um ein Prozent. Dagegen legte das Fisher-Price-Spielzeug für Kleinkinder um sechs Prozent zu, die Marke American Girl wuchs sogar um 16 Prozent. (APA, 17.10.2012)

Share if you care.