Geschmacksmuster von Nokia-Tablets aufgetaucht

Finnischer Konzern könnte mit Microsoft an RT-Modellen arbeiten

Schon länger geht das Gerücht um, das Nokia an einem eigenen Tablet arbeitet. Dieses wurde im vergangenen Frühjahr laut Reuters auch schon von Chefdesigner Marko Ahtisaari bestätigt. Seitdem ist es aber relativ still darum geworden. Nun aufgetauchte Geschmacksmuster geben den Spekulationen jetzt neuen Auftrieb.

Im Lumia- und N9-Stil

Das Dokument - die Muster D643.317S und D634.318S - wurden von Nokia bereits im März erfolgreich registriert - legt nahe, dass eines der zukünftigen Nokia-Pad sich ästhetisch wohl an der Lumia-Smartphonereihe orientieren wird.Ein Rendering, dass der Skizze nahe kommt, findet sich auf concept-phones.com. Das andere Tablet wiederum sieht eher dem MeeGo-Telefon N9 ähnlich.

Details zur Ausstattung sind nicht bekannt. Angenommen wird, dass der finnische Konzern in Zusammenarbeit mit Microsoft ein auf Windows RT basierendes Gerät entwickelt. Mit dem Surface RT bringt der Softwareriese aus Redmond Ende des Monats jedoch selbst ein solches Pad auf den Markt. (red, derStandard.at, 17.10.2012)

Share if you care