Kraftstoff tanken in Kilos

17. Oktober 2012, 14:21
  • Die Wasserstoff-Tankstelle in Wien Floridsdorf.
    foto: omv

    Die Wasserstoff-Tankstelle in Wien Floridsdorf.

Die OMV eröffnete in Wien Floridsdorf die erste öffentliche Wasserstofftankstelle Österreichs, dazu passende Fahrzeuge sind noch Rarität

Wien - Die OMV eröffnete auf der Wiener Shuttleworthstraße (Floridsdorf) die erste öffentliche Wasserstofftankstelle Österreichs. Das alternative Antriebskonzept für Fahrzeuge mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ist seit Jahren ein Forschungsthema des heimischen Mineralölkonzerns. Landesweit gebe es ein einziges Wasserstoff-betriebenes Testauto, so OMV-Chef Gerhard Roiss bei der Eröffnung.

Ab 2014 soll es in Serie produzierte Fahrzeuge geben - fahren sollen sie mit klimafreundlichem Elektromotor. Volltanken kostet aktuell etwa 36 Euro. Damit könne man bis zu 500 Kilometer fahren, so Roiss: "Wir sind es seit über 50 Jahren gewohnt, in Litern zu tanken. Künftig tanken wir in Kilos: mit vier Kilo Wasserstoff kann man bis zu 400 Kilometer fahren. Das Wasserstoffzeitalter beginnt heute."

Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner war auch da. Er betonte die Vorteile der Technologie für den Standort Österreich: "Öko-Innovationen gehört die Zukunft. Der stärkere Einsatz von Wasserstoff verbessert die Klimabilanz des Verkehrs und unterstützt gleichzeitig den Strukturwandel im automotiven Sektor." (red, derStandard.at, 17.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2
GREENWASHING!!!

Der Wasserstoff kommt vom Erdgas, weil das andere technisch nicht im Untergrund im urbanen Bereich gespeichert werden kann. Erdgas ist auch ein Klimakiller. An diesem Konzept ist nicht aber wirklich gar nichts nachhaltig. DAS IST NUR ERZEUGUNG VON ABHÄNGIGKEIT!

http://www.wasserstattsprit.info/ da ist ein sinnvolles Konzept mit Wasserstoff zu finden!

http://www.weinviertelstattgasviertel.at/

... der kleine mann darf einfach nicht autark werden,

daher von einer Abhängigkeit in die nächste, bravo.

und wieso

sollte ich zum wasserstoff tanken, (den sich jeder leihe selbst herstellen kann) nur OMV gehen und dort 9 EURO pro Kilo zahlen?
Damit die gute OMV auch weiterhin noch Geld verdienen kann, und die Preise manipulieren kann ...
Da lobe ich mir E-Antrieb .. keine Steuern, keine Abgaben ..

Nickname ist Programm, oder?

- Wasserstoff wird getankt, um E-Energie zu erzeugen, das dann den Motor antreibt.
- Auch auf "Strom aus der Steckdose" werden Steuern, Gebühren,... draufgeschlagen

- Wo Sie recht haben: "Selbst" erzeugter Strom unterliegt noch keinen Steuern bzw. Gebühren - aber leider kommt man mit herkömlichen E-Autos keine 500km

Tesla

http://www.teslamotors.com/models/options
85kW Modell kommt auf knapp 500 Kilometer Schnittreichweite bei 90km/h.
Ist allerdings mit ca. EUR 90tsd ein ziemlich teures Auto :)
Wie auch immer, ist nach wie vor die Frage der Speicherung elektrischer Energie das größte Problem.
Ich glaube bei Wasserstoff hat man einen Wirkungsgrad auf die Bewegungsenergie von ca. 45% (wenn man Herstellung, etc. mitberechnet), der Ottomotor hat 20% Wirkungsgrad, und Elektro steht hier bei 70-80% (je nach Witterung).
Insofern wäre elektrische Speichertechnologie konsequent weiterzuentwickeln...

Versuchen Sie mal 4 kg Wasserstoff selbst herzustellen -

Sie werden feststellen, daß die 36,- Euro der OMV ein Schnäppchen sind !

leihe ist gut.
Kommt das jetzt von Leihen (für das Geld für eine Anlage) oder von Leiche (wenn es wumm macht) ?

Der Strompreis besteht ebenso wie der Benzinpreis zum Großteil aus Steuern und Abgaben.

Aber stimmt natürlich, batterieelektrisch sind wenigstens die Treibstoffkosten viel geringer.

also was jetzt?

"Damit könne man bis zu 500 Kilometer fahren, so Roiss"

"kann man bis zu 400 Kilometer fahren"

Mit einem 5-kg-Tank 500 km, mit einem 4-kg-Tank 400 km.
Technisch machbar wären auch Tanks für 10 kg oder mehr, die würden dann aber ziemlich schwer und voluminös.

nein

das zitat geht so: "Volltanken kostet aktuell etwa 36 Euro. Damit könne man bis zu 500 Kilometer fahren, so Roiss."
wenn ein kilo wasserstoff 9 euro kosten soll, bekommt man für 36 euro 4 kilo. "mit vier Kilo Wasserstoff kann man bis zu 400 Kilometer fahren", sagt hr. roiss.
was sollen also die 500 kilometer?
des is a bledsinn.

Naja kommt höchstwahrscheinlich 1: auf die Größe des Tanks an und 2: auf den Verbrauch. Ich nehme an das verhält sich genauso wie bei normalen Fahrzeugen.

Die Reichweite pro kg Wasserstoff beträgt offenbar 100km. D.h. wenn Volltanken für 500 km reicht, sind das dann 5 kg Wasserstoff um 36 Euro (= 7,20 / kg)

Was sollen also die 9 Euro?
Des is a Bledsinn.

9 euro

kostet ein kilo wasserstoff an dieser neuen omv-tanke. genau genommen kosten 100 gramm 90 cent.

Vergleichbarer Treibstoffpreis

Es ist nicht wirklich widersprüchlich, mit den zwei erwähnten Reichweiten aber unnötig verwirrend.

Jedenfalls ist man beim Treibstoffpreis in einer ähnlichen Größenordnung wie mit konventionellen Treibstoffen und Verbrennungsmotor.

und das,

obwohl "normaler" Treibstoff mit über 50% besteuert wird, Wasserstoff aber wohl nur mit der üblichen Mehrwehrtsteuer von 16,67%, oder täusche ich mich da? Insofern kein gutes Geschäft.

Insofern kein gutes Geschäft.

doch.
aber nur für die omv.

Man könnte noch anmerken, dass der Wasserstoff aus Erdgas

oder Erdöl produziert wird und dabei eine Menge Energie aufgewendet wird uns massig CO2 entsteht. Soviel zum Thema alternativer Antrieb.

Elektrolyse?

Die Technik ist noch nicht ganz ausgereift, aber man hofft, den Wasserstoff bald über Elektrolyse mit Sonnenenergie hestellen zu können. Natürlich ist das Erdgas ein Schas (hihi) aber irgendwo muss man ja mal anfangen.

"Man hofft". Das ist leider zu wenig

Konzentrieren Sie sich auf Fakten: Wasserstoff wird grosstechnisch primär aus Erdghas/Schweröl hergestellt. Punkt.

Ob grosstechnisch (keine Versuchsanlagen) Wasserstoff "bald" (wieso bald?) über Elektrolyse mit Sonnenenergie, sind reine Träume von Ihnen ohne jede Fakten. Und Träume sind Schäume.

Zerstören Sie bitte nicht die Traumbilder der Öko-Bobos.

Traumbilder der Öko Bobos ?

ich muss Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie gerade das B-Wort verwendet haben .

Wird Wasserstoff aus Erdöl / Erdgas produziert oder durch Einsatz von Erdöl / Erdgas produziert ????

Wasserstoff wird AUS Erdgas (Methan) und Schweröl produziert.

Lesen bildet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wass... fs_aktuell

Es gab einmal ein Projekt zur direkten Solar-Pyrolyse von Wasser

Keine Ahnung, was daraus geworden ist.

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.